ANZEIGE


ANZEIGE




Oliver Czok, Géza Unbehagen und Andreas Bahr gründen Fluent

In Hamburg geht die neue Agentur Fluent an den Start. Der Dienstleister mit Strategie- und Beratungs-Schwerpunkt wurde von Oliver Czok, Géza Unbehagen und Andreas Bahr aus der Taufe gehoben. Czok war langjähriger deepblue networks-Digitalvorstand und fungierte bis April 2013 als Managing Director für das digitale Geschäft der Havas Gruppe in Europa. Unbehagen zeichnete bis April als COO und Geschäftsführer von Saatchi & Saatchi Germany. Dritter im Bunde ist Andreas Bahr, der bis 2012 gesamtverantwortlich für die Mediaplus-Gruppe und Plan.net Media Hamburg verantwortlich war.

Fluent versteht sich als eine "Agentur für das Neue Digitale Jahrhundert", die Strategie, Kommunikation und Media für On- und Offline-Medien aus einer Hand anbieten will. "Alles verschmilzt und ist permanent in Bewegung, deshalb müssen auch Marketingstrategien und Kampagnen fluent sein", so Géza Unbehagen. Und sein Partner Bahr ergänzt: "Daher ist Fluent auch nicht eine weitere Agentur, denn unser Angebot gibt es in dieser Konstellation bisher so nicht im Markt." Obwohl der Schwerpunkt der Neugründung im Bereich Consulting und Strategie liegt, übernimmt das Team auch die Umsetzungsarbeiten für die entwickelten Strategien. Dafür kooperiert es mit externen Partnern. "Wir sind eine kollaborative Agentur, die nicht den Anspruch hat, alles allein zu machen", sagt Oliver Czok. Das Trio hat nicht nur Werbungtreibende und Medien im Visier, sondern bietet seine Dienstleitung auch Werbeagenturen an.



zurück

() 02.05.2013


Druckansicht

Artikel empfehlen


  

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher

ANZEIGE

Creative Power 2014

Kreativagenturen im Porträt

Ausgabe 2014

Blättern Sie hier...

Bestellung

 

ANZEIGE

Red Box Kreativ Ranking

   

ANZEIGE

ANZEIGE