ANZEIGE




EasyJet lässt pan-europäischen Media-Etat bei OMD

Fast ein Jahr hat sich der Billig-Flieger EasyJet Zeit gelassen, um zu entscheiden, welche Media-Agentur das knapp 30 Millionen Euro schwere Media-Budget betreuen soll.  Am Ende ist alles beim Alten geblieben. Die Omnicom-Tochter OMD wird sich auch künftig um die EasyJet-Media-Aufgaben kümmern.

Der Billig-Flieger ist werblich in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und den Niederlanden aktiv. Gegen das Network OMD, das seit 2003 EasyJet betreut, waren die beiden Konkurrenten Carat (Aegis-Holding) und MEC (WPP-Holding) zum Pitch angetreten.



zurück

() 19.10.2010


Druckansicht

Artikel empfehlen


  

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher

ANZEIGE

Creative Power 2014

Kreativagenturen im Porträt

Ausgabe 2014

Blättern Sie hier...

Bestellung

 

ANZEIGE

Red Box Kreativ Ranking

   

ANZEIGE

ANZEIGE