ANZEIGE


ANZEIGE

Spiegel-Verlag mit neuer Agentur für PoS-Leserwerbung

Der Spiegel-Verlag, Hamburg, vertraut seine PoS-Maßnahmen zukünftig der ortsansässigen Agentur freie kreativen Kammer (fkK) an. Die Werber hatten sich zuvor als Team gemeinsam mit dem DPV Deutscher Pressevertrieb (ein fkK-Kunde) im Pitch gegen zwei weitere Agenturen durchgesetzt. Erste Maßnahmen gehen ab Mai an den Start, unter anderem in Hamburg und Berlin. Neben lokalen Aktionen ist eine bundesweite Kampagne zum Ende des Jahres geplant. Zu den Maßnahmen für die verkaufsfördernde Leserwerbung gehören "in sich stimmige, zielgruppenspezifische Händler-Packages, die neben überraschenden Einzelmaßnahmen natürlich auch PoS-Klassiker wie Poster, Displays und Aufsteller enthalten", teilt fkK mit.

Beim Spiegel-Verlag initiierten die Kampagne Karina Pusch (Leitung Einzelverkauf/Vertriebsmarketing) und Sabine Krecker (Stellvertretende Leitung Kommunikation und Werbung). Auf Dienstleisterseite zeichnen Marco Steinbuß (GF Kreation fkK), Andreas Csala (GF Beratung fkK), Stefan Kühnel (Ressortleitung PoS-Marketing und Key-Accounting DPV) und Britt Unnerstall (Projektleitung DPV) verantwortlich.

1996 gegründet, betreut fkK aktuell Kunden wie Velux, Stulz sowie die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie u. Integration (ESF), die Behörde für Stadtentwicklung u. Umwelt (Hamea) und die Behörde für Wirtschaft, Verkehr u. Innovation (EFRE), alle Hamburg.



zurück

() 18.04.2012


Druckansicht

Artikel empfehlen


  

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher

ANZEIGE

Creative Power 2014

Kreativagenturen im Porträt

Ausgabe 2014

Blättern Sie hier...

Bestellung

 

ANZEIGE

Red Box Kreativ Ranking

   

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE