ANZEIGE


ANZEIGE




Heimat soll mit TBWA über Beteiligung verhandeln

Die Berliner Agentur Heimat, die 2013 mit einem kaum übertroffenen Umsatzplus beendete und endlos Awards für ihre Kampagnen gewinnt, führt einem Medienbericht zufolge Verkaufsgespräche mit dem Omnicom-Network TBWA. Das 'manager magazin' schreibt in seiner Online-Ausgabe, dass von TBWA-Seite der deutsche Finanzchef Peter Kopecky und von internationaler Seite Perry Valkenburg involviert seien.

Bei Heimat sind es die drei Gründer und geschäftsführenden (Haupt-) Gesellschafter, Matthias von Bechtolsheim, 45, Guido Heffels, 47, und Andreas Mengele, 49, die am Verhandlungstisch sitzen. Sowohl TBWA als auch Heimat haben eine Anfrage von manager magazin nicht kommentiert.

Die Redaktion von 'new business' hatte die drei Heimat-Chefs aufgrund ihrer Neugeschäftserfolge zu den Agenturköpfen des Jahres 2013 gewählt (hier mehr). In diesem Zusammenhang wurde auch deutlich, dass mit dem Wachstum – die Agentur beschäftigt mit ihrem Ableger in Hamburg rund 300 Mitarbeiter – eine Lösung für internationale Kunden immer nötiger werde. Seinerzeit sprach von Bechtolsheim von drei Optionen, darunter auch von Internationalisierung mit einem Network-Partner. Bis dato hatte Heimat aber alle internationalen Aufgaben mit externen Partner hinbekommen, so auch die aktuelle Fanta-Kampagne des Neukunden Coca-Cola.



zurück

() 07.05.2014


Druckansicht

Artikel empfehlen


  

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher

ANZEIGE

Creative Power 2014

Kreativagenturen im Porträt

Ausgabe 2014

Blättern Sie hier...

Bestellung

 

ANZEIGE

Red Box Kreativ Ranking

   

ANZEIGE

ANZEIGE