ANZEIGE


ANZEIGE




Cannes Lions: Deutsche Gewinner der Kategorien Media, Mobile und Outdoor


Die zweite Award-Zeremonie der diesjährigen Cannes Lions ist gestern Abend über die Bühne gegangen. Ausgezeichnet wurden die besten Arbeiten in den Kategorien Media, Mobile und Outdoor. Zu den Teilnehmern, die sich eine Löwen-Trophäe mit nach Hause nehmen konnten, gehören die deutschen Agenturen Kolle Rebbe in Hamburg, Jung von Matt Stuttgart und Hamburg, DDB Tribal Group Düsseldorf, La Red Hamburg, BBDO Berlin, Ogilvy Germany Berlin, thjnk Hamburg, Grey Düsseldorf, Y&R Germany Berlin und Heimat Berlin.

In der Kategorie Media vergab die Cannes-Jury, der auch der deutsche Kreative Michael Dunke, CEO IPG Mediabrands in Hamburg, angehört, 92 Trophäen. Drei davon gingen an deutsche Agenturen. Eingereicht wurden insgesamt 3.127 Arbeiten, 187 deutsche Bewerbungen sind darunter. Die Kolle Rebbe-Arbeit 'The Social Swipe' für Misereor wird mit zwei Silber-Löwen geehrt. Jung von Matt Stuttgart erhält eine Silbermedaille für 'Trojan Mailing' (Kunde: DHL). Die höchste Auszeichnung des Wettbewerbs, der Grand Prix, geht in der Kategorie Media dieses Jahr an McCann Lima für die Coca-Cola-Kampagne 'Happy ID'.

In der Kategorie Mobile gibt es 54 Löwen-Gewinner, davon kommen zwei aus Deutschland: DDB Tribal Group Düsseldorf mit 'Universal Typeface' für Bic Deutschland (einmal Silber) und La Red Hamburg mit 'GT Ride' für Kia Motors Europe (einmal Bronze). Für den Wettbewerbsbereich Mobile gab es 1.187 Bewerbungen, davon stammen 77 aus Deutschland. Mit dem Mobile-Grand Prix ehrte die Jury FCB Brasil Sao Paulo für die Nivea-Arbeit 'Protection AD'.

Für Outdoor-Löwen haben sich die Cannes-Teilnehmer mit insgesamt 5.660 Einsendungen beworben. Die Kategorie weist damit von allen die meisten Einreichungen auf. Mit 413 Bewerbungen ist Outdoor auch die beliebteste Kategorie deutscher Agenturen. Abholen konnten sie sich zwölf Awards. Insgesamt wurden 129 Kampagnen prämiert. Zu den Jurymitgliedern gehört für diese Kategorie auch der deutsche Kreative Stefan Kolle, Geschäftsführer Kolle Rebbe, Hamburg.

Gewinner aus Deutschland sind: Jung von Matt Hamburg mit 'Renovated Billboards' für Obi (Gold) und Jung von Matt Stuttgart mit 'Trojan Mailing für DHL' (Silber), Kolle Rebbe mit 'The Social Swipe' für Misereor (Gold), BBDO Berlin mit einer Kampagne für Smart/Daimer (Silber) sowie 'Flashback' für Berlin Tourismus & Kongress (Bronze), Ogilvy Germany Berlin mit einer Arbeit für Coca-Cola (Silber), thjnk Hamburg mit zwei Kampagnen für Ikea (Silber und Bronze), Grey Düsseldorf/KW43 Brand Design mit einer Arbeit für Langenscheidt (zweimal Bronze), Y&R Germany Berlin mit einer Arbeit für Land Rover (Bronze) und Heimat Berlin mit 'All Eyes on S4 für Swisscom' (Bronze). In der Kategorie Outdoor werden bei den Cannes Lions einzelne Motive einer Kampagne nominiert. Ausgezeichnet wird jedoch immer nur die Kampagne als Ganzes. Mehrere Auszeichnungen für eine Kampagne sind aber dennoch in verschiedenen Unterkategorien möglich. Grand Prix-Gewinner im Bereich Outdoor ist Whybin/TBWA Group Melbourne mit 'GayTMS' für ANZ-Bank.  

Eine Übersicht über alle Gewinner und Nominierten gibt es hier.



zurück

() 18.06.2014


Druckansicht

Artikel empfehlen


  

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher

ANZEIGE

Creative Power 2014

Kreativagenturen im Porträt

Ausgabe 2014

Blättern Sie hier...

Bestellung

 

ANZEIGE

Red Box Kreativ Ranking

   

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE