ANZEIGE


ANZEIGE




Serviceplan startet Design-Ableger in Hamburg mit Ex-Gf von Lothar Böhm Associates


Christine Lischka und Martina Kunert (Foto l.), die zwei ausgeschiedenen  geschäftsführenden Gesellschafterinnen der Hamburger Designagentur Lothar Böhm Asssociates, haben einen neuen Job. Sie starten am Ort bei Serviceplan unter dem Label Serviceplan Design. Einen Design-Bereich gibt es bis dato nicht am Hanse-Standort der Agenturgruppe mit Zentrale in München. Im Süden allerdings agiert eine Designtochter, spezialisiert auf Design im Raum und Markendesign. Lischka und Kunert dagegen bringen vor allem Expertise im Packaging mit. Aktuelle Kunden von Lothar Böhm Associates sind u.a. Johnson & Johnson, SCA, Danone und Mövenpick. Florian Haller, Geschäftsführer der Serviceplan Gruppe, betont: "Mit dem Know-how von Christine Lischka und Martina Kunert bauen wir den Geschäftsbereich Design innerhalb der Gruppe strategisch aus und freuen uns, unser Leistungsangebot speziell auch im Norden des Landes stets erweitern zu können.“

Christine Lischka erklärt: "Wir arbeiten seit Langem mit den weltweit führenden Marken der fast moving consumer goods-Branche und wissen, dass Brand Design der Motor für eine ganzheitliche Kommunikation ist. In der Customer Journey ist der Moment der Entscheidung am Regal der mit der größten emotionalen Nähe zwischen Marke und Konsument. Genau in dieser Sekunde muss die Verpackung überzeugen und mit dem aufgebauten Kommunikationsbild korrelieren.“ Als Creative Head trägt Christine Lischka seit jeher die Verantwortung für Design und Design Strategy, während Martina Kunert vorwiegend die Bereiche Client Service und New Business steuert. Sie starten gleich mit einem Kernteam von rund zehn Mitarbeitern.

Für die Zusammenarbeit mit Serviceplan haben sich die beiden Branding- und Design-Expertinnen nicht zuletzt aufgrund gleicher Ansätze und Mentalität entschieden. Martina Kunert meint dazu: "Wir haben uns bewusst für einen großen, leistungsstarken und international aufgestellten Partner entschieden, der für uns eine perfekte Plattform darstellt, unser Business auszubauen. Zudem haben wir immer in inhabergeführten Agenturen gearbeitet, deren Kultur uns stets gefallen und geprägt hat.“

Bei Lothar Böhm Asssociates waren Kunert und Lischka eine Stütze des Geschäfts. Beide kamen vor rund 18 Jahren zu der Agentur. Wie berichtet (hier mehr), will Agenturchef Lothar Böhm das Netzwerk-Arbeiten in seiner Agentur (mit weiteren Büros in Warschau und London) fördern. Ob der Nachfolger in Hamburg, Thomas Häring, die großen Fußstapfen von Kunert und Lischka ausfüllen kann, bezweifeln Beobachter. Häring arbeitete zuvor u.a. in Direktmarketingagenturen G2 und DNS.



zurück

() 03.11.2014


Druckansicht

Artikel empfehlen


  

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher

ANZEIGE

Creative Power 2014

Kreativagenturen im Porträt

Ausgabe 2014

Blättern Sie hier...

Bestellung

 

ANZEIGE

Red Box Kreativ Ranking

   

ANZEIGE

ANZEIGE