ANZEIGE


ANZEIGE




Neugründung C3: Patrick Lithander geht, Oliver Obert kommt

Die Agentur C3 Creative Code and Content, gerade entstanden aus KircherBurkhardt und Burda Creative, baut den Bereich Social-Media-Strategie und Community Management aus. So wird das Digitalgeschäft am Standort München stärker mit der Redaktionsagentur wunder media production (wmp) verzahnt. Die Gesamtverantwortung dafür übernimmt ab 1. Februar Alexander Dix, zusammen mit seiner bisherigen Funktion als Geschäftsführer von wunder media. Patrick Lithander, bisheriger Head of Digital bei BurdaCreative, wechselt zu Ketchum Pleon (hier mehr).

wunder media beschäftigt über 100 Mitarbeiter und arbeitet u.a. für Axel Springer, ProSiebenSat.1 Digital, MSN und Triumph. 2014 wurde wunder media von Burda übernommen und im Zuge der Fusion von Burda Creative mit KircherBurkhardt in C3 eingebracht.

In Berlin verstärkt C3 seine Social-Media-Kompetenzen mit dem Neuzugang Oliver Obert, der als Social-Media-Stratege von der britischen Firma Zone kommt. Als langjähriger Facebook-Spezialist entwickelte Obert laut C3 "weltweit stark beachtete Strategien und Kampagnen" u.a. für Coca-Cola. Zuvor arbeitete er im digitalen Marketing bei Volcom in China und bei Red Bull in Österreich. Bei C3 soll er Social Media stärker in übergreifenden Content-Marketing-Programmen verankern.



zurück

() 19.01.2015


Druckansicht

Artikel empfehlen


  

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher

ANZEIGE

Creative Power 2014

Kreativagenturen im Porträt

Ausgabe 2014

Blättern Sie hier...

Bestellung

 

ANZEIGE

Red Box Kreativ Ranking

   

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE