ANZEIGE


ANZEIGE




GWA überarbeitet seine Award-Marke


Der GWA Effie erfährt in diesem Jahr die größte Reform seiner mehr als dreißigjährigen Geschichte. Eine sechsköpfige Kommission bestehend aus Larissa Pohl, Ogilvy & Mather Germany, Nina Rieke, DDB Group, Wolf Ingomar Faecks, GWA Präsident, Dr. Michael Trautmann, GWA Vizepräsident, und Dr. Ralf Nöcker, GWA Geschäftsführer, unter Vorsitz von GWA Vizepräsident und Juryvorsitzendem Thomas Strerath ordnete vor allem die Kategorien neu, in denen die Awards vergeben werden. Weiterhin wurde die Einreichung vereinfacht und die Jurierung überarbeitet.

Statt wie bisher nach Branchen zeichnet der GWA Effie in diesem Jahr erstmals Kommunikationsanlässe und -maßnahmen aus. Insgesamt wurden zehn neue Effie-Kategorien geschaffen, zu denen beispielsweise 'New-New' für die Neueinführung eines Produktes, die langfristige Kommunikation einer Marke als 'Evergreen' oder 'David vs. Goliath' gehören, bei der Nischenplayer gewürdigt werden. Ziel der Reform ist vor allem die bessere Vergleichbarkeit und Chancengleichheit der Einreichungen. "Die bisherige Branchensystematik führte zu oft zu einer willkürlichen Auswahl von Erfolgsgrößen und erschwerte letztlich die Bewertung für die Jury", begründet Thomas Strerath die Reform.

Der GWA trägt mit der Neuausrichtung des Awards außerdem der Digitalisierung der Branche und einem erweiterten Verständnis von Kommunikation insgesamt Rechnung. "Marketingkommunikation umfasst immer seltener abgeschlossene Maßnahmenpakete sondern viel häufiger fortlaufende Prozesse mit komplexen Herausforderungen. Das Aufgabenspektrum der Agenturen erweitert sich damit erheblich und Fokus der Wertschöpfung wird verschoben", so Strerath. Auch der bisher komplexe Einreichungsprozess wurde verschlankt. Agenturen und werbungstreibende Unternehmen können von nun an in kurzen Beschreibungen und einem Video ihre Cases mit klarem Fokus auf das Marketing- und Unternehmensziel präsentieren. Daten und KPIs dürfen bei der Einreichung nur angegeben werden, sofern sie sich auf das benannte Ziel beziehen.

Die zehn neuen Kategorien der GWA Effie Awards im Detail:
1. New-New: Die Neueinführung einer Marke, eines Produktes, Modells oder Services.

2. Comeback: Wiederbelebung von einer Marke oder eines Produkt nach Kommunikations-Abstinenz, Krise oder Neuausrichtung.

3. Evergreen: Die nachhaltig erfolgreiche kontinuierliche Entwicklung und Pflege einer Marke über einen längeren Zeitraum.

4. Activation: Aktivierung rund um ein zeitlich begrenztes Angebot - zum Beispiel Promotion, Aktionswoche oder Wahlkampagne.

5. David vs. Goliath: Der kleine Marktteilnehmer im direkten Wettbewerb mit den Branchenriesen: von lokal gegen national bis regional gegen global.

6. Doing Good: Soziale, gesellschaftliche oder kulturelle Aktivitäten von Marken oder Organisationen ohne kommerzielle Absichten.

7. Content Hero: Plattformen, die Inhalte in regelmäßiger Form editieren, um Endnutzer zum wiederholten und vertieften Austausch mit dem werbetreibenden Unternehmen zu motivieren.

8. Brand Experience: Digitale und physische Plattformen, Services / Applicationen, Räume, Events, welche die Markenwahrnehmung positiv verändern.

9. Brand Partnerships: Markenplattformen, die in Zusammenarbeit mit anderen Marken entstanden sind - vom Sponsoring bis zum Gemeinschaftsprodukt.

10. Customer Value: Langfristige Kundenbindungsaktivitäten, die Loyalität und Kundenwert über Zeit steigern.

Der Gesamtverband Kommunikationsagenturen zeichnet seit 1981 Effektivität in der Marketingkommunikation mit den GWA Effie Awards aus. Die Einreichungsfrist für die diesjährigen GWA Effies startet ab Mitte April 2015.



zurück

() 09.03.2015


Druckansicht

Artikel empfehlen


  

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher

ANZEIGE

Creative Power 2014

Kreativagenturen im Porträt

Ausgabe 2014

Blättern Sie hier...

Bestellung

 

ANZEIGE

Red Box Kreativ Ranking

   

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE