ANZEIGE


ANZEIGE




Münchener Startup launcht Matchingplattform für Agenturen und Auftraggeber

Ende vergangener Woche ging die Site agenturmatching.de online, eine Plattform, die Auftraggeber mit Agenturen zusammenbringen will. Ein Jahr haben die drei Gründer Sophie Schade, Christine Tesch und Axel Roitzsch nach eigenen Worten "geforscht, getestet und konzipiert". Aufbau und Funktionalität der Plattform hat das Gründerteam mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sowie gemeinsam mit zwölf Pilotkunden auf Agentur- und Auftraggeberseite erarbeitet.

Die Kommunikationswissenschaftlerin Prof. Dr. Ulrike Röttger unterstützte mit Erkenntnissen über das Zustandekommen von Geschäftsbeziehungen, der Wirtschaftssoziologe Prof. Dr. Gerd Mutz half bei der Entwicklung der Matchingsystematik, und mit Gründererfahrung steht Markus Reif zur Seite, Gründer und ehemaliger Geschäftsführer des Ärzteportals Jameda. Matching ist keine neue Idee. So wie Jameda in der Patienten- und Ärztebranche als ein digitales Matching- und Bewertungsportal agiert, matcht Jurato Anwälte und Mandanten und Kreditech Kreditgeber und -nehmer.

Agenturen erstellen auf Agenturmatching.de online ein Profil. Es beinhaltet einen Steckbrief, Referenzprojekte und Videoportraits von Mitarbeitern. Die Referenzen bilden die Basis des Matchings, denn nur durch die Kompetenzen, die Agenturen bewiesenermaßen beherrschen, werden sie vom System erfasst und Auftraggebern vorgeschlagen – so die drei Gründer Tesch und Roitzsch, früher beide bei fischerAppelt, sowie Schade. Aktuell firmieren sie auf den Namen 'agenturmatching.de Roitzsch Tesch Schade GbR'.

Agenturen können aus über 150 Kriterien auswählen, darunter Kommunikationsziele wie 'Umsatz steigern' oder Kompetenzen wie 'Product Branding'. 90-sekündige Videportraits einzelner Mitarbeiter geben Einblick in Charakter und Kultur einer Agentur. Die drei Gründer möchten mit Agenturmatching die wichtigste digitale Schnittstelle zwischen Agenturen und Auftraggebern im deutschsprachigen Raum aufbauen. Weitere Features, die sich auch Technologien des semantic web zunutze machen, sind in Arbeit.

Zum goldenen Hirschen aus Hamburg ist die prominenteste der knapp 30 Agenturen, die eine Präsenz auf der Plattform gebucht haben. Weitere sind wirDesign, Hotwire, Segmenta, Straub & Linardatos und Balley Wasl. Norbert Gabrysch, wirDesign-Vorstandsvorsitzender, sagt wohlwollend: "Die Agenturauswahl ist häufig langwierig und Screenings und Pitches oftmals sehr zeit- und kostenintensiv – für Auftraggeber wie auch für die Agenturen. Wenn es mit Agenturmatching.de gelingt, die passenden Kunden und Agenturen schneller zusammen zu bringen, können beide Seiten in Zukunft ihre Ressourcen sinnvoller einsetzen. Wir drücken die Daumen für einen erfolgreichen Start."

www.agenturmatching.de




zurück

() 24.03.2015


Druckansicht

Artikel empfehlen


  

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher

ANZEIGE

Creative Power 2014

Kreativagenturen im Porträt

Ausgabe 2014

Blättern Sie hier...

Bestellung

 

ANZEIGE

Red Box Kreativ Ranking

   

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE