ANZEIGE




Scholz & Friends-Mutter Commarco und André Kemper einigen sich auf Aufhebungsvertrag


André Kemper (Foto: Commarco)

André Kemper und die Kommunikations-Holding Commarco (WPP Group) beenden ihre seit April 2014 laufende Zusammenarbeit "einvernehmlich" und lösen die zwischen ihnen bestehenden Verträge mit sofortiger Wirkung auf.

Frank-Michael Schmidt, CEO von Commarco: "Ich danke André für sein Engagement und seinen in der kurzen gemeinsamen Zeit geleisteten kreativen Beitrag für die Commarco und unseren Kunden Opel. Wir respektieren André Kempers Entscheidung für eine neue Agentur- und Auto-Marke und wünschen ihm für die mit dem heutigen Tag beginnenden neuen Herausforderungen alles Gute und viel Erfolg."

André Kemper, geschäftsführender Gesellschafter der André GmbH, schickt folgenden Gruß hinterher: "Für einen kurzen, intensiven Moment war ich Teil der wohl spannendsten Markentransformation unserer Zeit. Ich danke der Commarco für ihre Partnerschaft und fantastische Unterstützung. Und ich danke Tina Müller für das Vertrauen – und die einzigartige Freiheit, die sie mir und der Agentur André geschenkt hat. Nobody remembers normal – in diesem Sinne werde ich Euch nie vergessen.”

Der frühere Kreativchef von kempertrautmann (heute: thjnk), BBDO und Springer & Jacoby hatte im Frühjahr 2014 mit der WPP-Zwischenholding Commarco, Hamburg, zu der auch die Scholz & Friends Group gehört, die Hamburger Agentur André gegründet (hier mehr). Die sollte als kreativer Impulsgeber die Opel-Agentur Scholz & Friends befruchten. Opel stand quasi als Geburtshelfer im Hintergrund – bekanntlich hielt Opel-Marketingvorstand Tina Müller große Stücke auf Kemper.

Ob sie dies heute immer noch tut, muss zumindest mit einem kleinen Fragezeichen versehen werden, denn Kemper seilte sich nach wenigen Monaten ab und trat zusammen mit Dr. Tonio Kröger bei Daimler auf den Plan, um den Werbeetat für dessen Marke Mercedes-Benz zu übernehmen. Weil Kemper seinen WPP-/Commarco-Vertrag erfüllen musste, baute Kröger die neue Agentur namens antoni allein auf und hat mittlerweile eine stattliche Geschäftsführerriege um sich geschart (hier mehr).

Bei Scholz & Friends hat man für seinen Schlüsselkunden Opel an die Zeit nach Kemper gedacht, sich in dessen früherem Umfeld umgeschaut und den früheren Mercedes-/Springer & Jacoby-Kreativen Erik Heitmann an Bord gehört geholt (hier mehr). Commarco wird die Agenturmarke André nicht weiterführen.



zurück

() 20.10.2015


Druckansicht

Artikel empfehlen


  

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher

ANZEIGE

Creative Power 2014

Kreativagenturen im Porträt

Ausgabe 2014

Blättern Sie hier...

Bestellung

 

ANZEIGE

Red Box Kreativ Ranking

   

ANZEIGE

ANZEIGE