ANZEIGE

MSM wird mit Torsten Oppermann zu MSM.digital

%%%MSM wird mit Torsten Oppermann zu MSM.digital %%%


Setzen auf eine integrierte Customer Journey bis an den POS: Torsten Oppermann und Markus Oeller (Foto: MSM.digital)

Nach fast fünf Jahren an der Spitze der Hamburger Kommunikationsagentur Delasocial hat sich "Agentur-Seriengründer" und Digitalexperte Torsten Oppermann ein neues unternehmerisches Projekt gesucht: Anfang des Jahres stieg er als Co-Gesellschafter und Geschäftsführer beim Channel Marketing-Experten Markus Oeller mit ein. Der studierte Wirtschaftsingenieur hatte vor neun Jahren die auf POS-Marketing spezialisierte Agentur MSM (More Success Marketing) gegründet. MSM ist heute an den Standorten Hamburg und Lübeck sowie mit kleinen Büros in Berlin, Nürnberg und einem rund 20-köpfigen Entwicklerteam in Pune, Indien, präsent.

Torsten Oppermann ist seit über 20 Jahren als Unternehmer und Manager in der Digitalmarketingszene zwischen Hamburg, London und San Francisco unterwegs, u.a. bei Hasbro, Sega und Computec Media. 2001 gründete er mit indigo pearl in Hamburg einen der ersten "Digital first"-PR- bzw. Kommunikationsdienstleister; 2013 fusionierte Oppermann sein Unternehmen mit massklusive zu Delasocial, der damals größten Social Media-Agentur Deutschlands, und baute u.a. gezielt die von ihm mit eingebrachte Expertise im boomenden Gaming-Markt aus.

Oeller und Oppermann haben ihre gemeinsame Unternehmung nun unter dem Namen MSM.digital neu aufgestellt. Künftig bedienen vier spezialisierte Tochtergesellschaften, allesamt als eigenständige GmbHs eingetragen, die gesamte Kommunikationskette von Awareness bis zu After Sales und Consumer Bonding. MSM.digital Channel Marketing konzentriert sich auf die Themen POS- und In-Store-Marketing sowie Beratung bei der digitalen Transformation im Handel, MSM.digital Brandmates auf Experiential Marketing und Retail Staffing. MSM.digital Communications liefert digitale Kommunikation für alle relevanten Touchpoints mit dem (potenziellen) Konsumenten. Und MSM.digital Technology Systems entwickelt Lösungen und -tools für Web, Apps und Anwendungen wie zum Beispiel 'skreeens', eine Digital Signage-Lösung zur Erstellung und Verwaltung von verkaufsrelevanten Inhalten, die auf verschiedene Displays am POS ausgespielt werden können.

Aktuell arbeitet MSM.digital über alle vier Einheiten hinweg mit einem 70 Köpfe starken Team für Kunden aus den Bereichen Technologie, Software, Entertainment und Consumer Electronics.

"Mit der neuen Formation von MSM.digital bieten wir Marken die komplette Bandbreite des Omni-Channel-Marketings an", erklärt Oeller. "Wo wir einst am Point-of-Sale Halt machten, verknüpfen wir jetzt Hersteller, Handel und Konsumenten vollumfänglich und inszenieren Produkte über alle Touchpoints der Customer Journey hinweg."

Die Trennung von der PIA-Agentur Delasocial, die Co-Gründer Thorsten Moe nun allein weiterführt, sei freundschaftlich und im guten Einvernehmen gelaufen, sagt Oppermann. Man arbeitet auch auf einigen Projekten eng zusammen.

Mehr zu Aufstellung und Strategie, Leistungsumfang und Kunden von MSM.digital lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von 'new business'.

Zur Heftbestellung




zurück

() 16.04.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram

ANZEIGE