ANZEIGE


ANZEIGE

Preuss und Preuss schenkt Merkel und Schulz Spreewasser ein

%%%Preuss und Preuss schenkt Merkel und Schulz Spreewasser ein%%%


Bootstour durch´s Regierungsviertel: Die Aktion soll vor der Wahl Politiker aktivieren, die Onlinepetition zu unterzeichnen (Bild: Marco Urban)

Das Berliner Team von Preuss und Preuss hat in Berlin eine aufmerksamkeitsstarke Aktion für die entwicklungspolitische Lobby- und Kampagnenorganisation ONE realisiert: Auf einem 12 Meter langen Boot ließen die Kreativen zwei knapp vier Meter hohe Porträts von Bundeskanzlerin Angela Merkel und SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz durch das Regierungsviertel schippern und aus zwei gelben Riesenstrohhalmen Spreewasser trinken -die mobile Installation sollte den Kampagnenslogan #MundAufGegenArmut illustrieren. "Dass Angela Merkel und Martin Schulz das dreckige Spreewasser trinken, erscheint völlig absurd", erklärt Stephan Exo-Kreischer, Deutschland-Direktor von ONE die Aktion. "Für Millionen Menschen ist es aber traurige Realität, ungenießbares Wasser trinken zu müssen. Extreme Armut hat viele Gesichter, verschmutztes Wasser ist nur eines davon."

Ziel der Aktion ist, möglichst viele Personen, insbesondere Politiker, dazu zu bewegen, sich online zum Artikel One zu bekennen. Dieser hat das Ziel, extreme Armut bis zum Jahr 2030 auszulöschen. Bislang haben schon über 13.600 Menschen in Deutschland die Petition unterzeichnet.

Die "Agentur für Problemlösungen" Preuss und Preuss ist an den Standorten Berlin und Stuttgart präsent. Auf der Kundenliste stehen Unternehmen wie Xing, Aldi Süd, Staples, dm u.a. Gerade hat Preuss und Preuss eine Ausbildungskampagne für das Land Brandenburg entwickelt (mehr lesen bei nb).



zurück

() 19.09.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram

ANZEIGE