ANZEIGE


ANZEIGE




'Brigitte' zeigt wieder Profi-Models


Die 'Brigitte'-Chefredaktion hat sich dazu entschlossen, mit Heftnummer 21/12 (EVT: 19.12.) erstmals seit der Einführung der Initiative "Ohne Models" im Januar 2010 wieder professionelle Models in den Modeproduktionen zu zeigen. Das teilte der Verlag G+J heute mit. Das Projekt 'Ohne Models' werde damit nicht abgeschafft, vielmehr soll ein Mix aus Foto-Produktionen mit professionellen Models und Laien-Models präsentiert werden.

Brigitte Huber und Stephan Schäfer, das Chefredakteursduo der 'Brigitte', schreiben im Editorial zu Heft 21/12, es sei mit der 'Ohne Models'-Initiative gelungen zu zeigen, dass Attraktivität viele Gesichter hat. Allerdings sei es nun an der Zeit, Bilanz zu ziehen. "Viele von Ihnen sagten in letzter Zeit: 'Die Idee ist ja gut, aber manchmal will man einfach nur die Mode sehen.' Oder: 'Ich fühle mich manchmal von der Mode abgelenkt, wenn eine ganz normale Frau gezeigt wird. Und, ja, auch unter Druck gesetzt: Wenn die Frau von der Straße auf den Fotos in 'Brigitte' schon so schön aussieht, das macht einem ja Minderwertigkeitskomplexe...'", so Huber und Schäfer. "Ab diesem Heft werden wir immer dann mit professionellen Models arbeiten, wenn wir glauben, dass es für ein Thema oder auch das Titelbild besser passt". Das sei ein Konzept für mehr Vielfalt. Die in der Öffentlichkeit umstrittenen 'Size Zero'-Figuren würden aber auch in Zukunft nicht gezeigt.

Das Zurückrudern bei der so genannten No-Models-Policy der 'Brigitte' geschieht zu einem Zeitpunkt, an dem das traditionsreiche 14-tägliche Magazin bei einem durchschnittlichen Gesamtverkauf von 601.696 Exemplaren (II. IVW-Quartal 2012, -8,2% geg. Vorjahr) in Bezug auf die wichtigsten Vertriebssparten ein Minus von 10,3% im Abonnement (aktuell: 144.931 Exemplare) und ein Minus von 12% im Einzelverkauf auf 199.924 Exemplare verkraften muss. Laut Nielsen-Anzeigenstatistik ist der rechnerische Brutto-Anzeigenumsatz der 'Brigitte' im ersten Halbjahr 2012 um 9,2% bzw. 4,3 Mio. Euro gesunken.



zurück

() 06.09.2012


Druckansicht

Artikel empfehlen


  

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher

ANZEIGE

Creative Power 2014

Kreativagenturen im Porträt

Ausgabe 2014

Blättern Sie hier...

Bestellung

 

ANZEIGE

Red Box Kreativ Ranking

   

ANZEIGE

ANZEIGE