ANZEIGE


ANZEIGE

Newcomer-Zeitschriften: Die kaufstarke Zielgruppe 50+

%%%Newcomer-Zeitschriften: Die kaufstarke Zielgruppe 50+%%%


Die Deutschen werden immer älter. Was als Herausforderung für die Wirtschaft gilt, ist für die traditionellen Zeitschriftenverlage ein echter Vorteil. Denn die ältere Zielgruppe – die Best Ager – nimmt "als aktiver, kaufkräftiger und immer größer werdender Personenkreis eine sehr wichtige Rolle für den Werbemarkt ein", wie Katrin Sagebaum, Group Manager Activation Print bei OMD Düsseldorf, erklärt.

Dem stimmt Petra Kruse, Geschäftsführerin von pilot Hamburg, zu: "Best Ager als Konsumentenzielgruppe sind ein enormer Wachstumsmarkt mit großem Potenzial. Diese Generation – geprägt durch Lebenslust und Genussfreude – verfügt aktuell über die größte Kaufkraft in Deutschland."

Diese Zielgruppe der printaffinen, kaufkräftigen Best Ager ist in jüngster Zeit verstärkt in den Fokus der Zeitschriftenverlage gerückt. Mit Magazinen, die sich ausdrücklich an Menschen ab 50 Jahren richten, beschreiten sie neue Wege auf dem Leser- und Werbemarkt. In der aktuellen 'new business'-Printausgabe beleuchten wir die ersten Entwicklungsschritte von 'Zeit für mich', 'Lust auf mehr', 'Brigitte Wir' und 'Der Spiegel Classic'.



zurück

() 02.05.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen



Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram

ANZEIGE

Red Box Kreativ Ranking

   

ANZEIGE