ANZEIGE


ANZEIGE




Lotus heißt jetzt Score Media Group - Heiko Genzlinger wird Geschäftsführer des neuen Vermarkters


Heiko Genzlinger (Foto: Stephan Rumpf)

Die unter dem Arbeitstitel 'Lotus' bekannt gewordene Vermarktungsinitiative von zehn Regionalzeitungsverlagen soll in Kürze mit weiteren Verlagen unter dem Namen Score Media Group an den Start gehen. Das wurde heute bekanntgegeben. Zum Geschäftsführer des Vermarkters wird der Sales- und Digital-Experte Heiko Genzlinger, 47, berufen. Er wird ab März 2016 den operativen Aufbau der Score Media Group vorantreiben sowie die Gesamtleitung des Unternehmens übernehmen.

Vor seinem Wechsel zur Score Media Group war Heiko Genzlinger als CEO der Trademob GmbH in Berlin sowie als Managing Director & Vice President Sales und in diversen anderen Führungspositionen bei der Yahoo! Deutschland GmbH in München tätig. Früher arbeitete der studierte Betriebswirt als Head of Sales bei der Web.de AG und der wallstreet:online AG sowie als Senior Key Account Manager bei CNBC Europe. Seine berufliche Laufbahn begann Genzlinger als Sales Manager bei der SVG Vermarktungsgesellschaft mbH.

"Mit Heiko Genzlinger haben wir für die Geschäftsführung eine extrem erfahrene Persönlichkeit gewinnen können, die sowohl im Sales- als auch im Digital-Bereich über eine hervorragende Expertise verfügt", so Herbert Dachs, Geschäftsführer der Medienholding Süd, und Christoph Rüth, Geschäftsführer der Madsack Gruppe, beide Sprecher der Gesellschafter.

"Unser Ziel ist es, den regionalen Verlagen mit der Score Media Group eine gewichtige Stimme im nationalen Werbemarkt zu verleihen. Hierzu bringen wir maximale Reichweite mit regionaler Aussteuerbarkeit und starken, etablierten Zeitungsmarken zusammen – eine Kombination, die im deutschen Werbemarkt absolut einzigartig ist. Ich freue mich schon sehr auf diese Aufgabe und sehe darin eine einmalige Chance, den deutschsprachigen Werbemarkt nachhaltig zu verändern", so Heiko Genzlinger.

Auch nach dem offiziellen Start der Score Media Group bleiben die aktuellen Produktangebote von MHD und NBRZ im Markt, um die Kontinuität der Zeitungsvermarktung zu gewährleisten. Alle Verträge für das laufende Geschäftsjahr behalten uneingeschränkt ihre Gültigkeit. Siehe dazu auch das 'new business-Interview mit MHD-Geschäftsführer Matthias Schönwandt in der Printausgabe 8/2016.



zurück

() 23.02.2016


Druckansicht

Artikel empfehlen


  

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher

ANZEIGE

Creative Power 2014

Kreativagenturen im Porträt

Ausgabe 2014

Blättern Sie hier...

Bestellung

 

ANZEIGE

Red Box Kreativ Ranking

   

ANZEIGE

ANZEIGE