ANZEIGE


ANZEIGE

Offiziell: RTL startet neuen Free-TV-Sender für ein vorwiegend weibliches Publikum


Die Mediengruppe RTL Deutschland startet am 4. Juni den neuen linearen Free-TV-Sender RTLplus. Das Programm besteht aus RTL-Klassikern und exklusiven Eigenproduktionen. RTLplus richtet sich an 14- bis 59-Jährigen Zuschauer, wird aber deutlich weiblicher und älter positioniert als RTL Television. In der Primetime zeigt der Kanal RTL-Serien wie 'Dr. Stefan Frank', 'Hinter Gittern', 'Einsatz in 4 Wänden', 'Doppelter Einsatz', 'Monk', 'Nikola' und frühe Folgen von 'Bauer sucht Frau'.

In der Daytime erwarten die Zuschauer Doku-Formate wie 'Mein Baby' und 'Unsere erste gemeinsame Wohnung'. Außerdem zeigt RTLplus die Gerichtssendungen 'Das Jugendgericht', 'Das Strafgericht' und 'Das Familiengericht'. Zu den exklusiven Eigenproduktionen gehören Neuauflagen der Gameshows 'Familienduell' und 'Jeopardy'. Sie befinden sich derzeit in Vorbereitung und werden ab Herbst 2016 ausgestrahlt.

Die Leitung des Senders übernimmt Jan Peter Lacher, 39, der die Aufgabe neben seiner Tätigkeit als Bereichsleiter Programmplanung RTL wahrnimmt und an RTL-Programmgeschäftsführer Frank Hoffmann berichtet.

Anke Schäferkordt, Geschäftsführerin Mediengruppe RTL Deutschland, sagt: "In einer zunehmend fragmentierten Senderlandschaft einen neuen Free-TV-Sender zu starten, macht dann Sinn, wenn er eine klar definierte Zielgruppe erreichen kann. Was uns zuletzt 2012 mit RTL Nitro für das männliche Publikum gelungen ist, ergänzen wir nun um RTLplus für ein vorwiegend weibliches Publikum."

Jan Peter Lacher, Bereichsleiter Programmplanung RTL und Leiter RTLplus: "RTLplus wird eine tolle Ergänzung unseres Angebots. Im Mittelpunkt stehen die starken Eigenprogrammmarken, die RTL geprägt haben. Damit setzen wir einerseits auf den Nostalgiefaktor, werden das Profil von RTLplus aber zugleich durch frische Eigenproduktionen prägen. Ich freue mich darauf, mit meinem Team einen neuen Sender gestalten zu können und bin überzeugt, dass unsere Zuschauer mit RTLplus ebenso viel Freude haben werden wie wir bei der Planung."

RTLplus wird zum Start über digitalen Satellit sowie online und mobile über das Bewegtbildangebot TV Now empfangbar sein. Die Verbreitung soll sukzessive ausgebaut werden. Vermarktet wird RTLplus durch die IP Deutschland.

Zuletzt hatte die Mediengruppe RTL 2012 den Free-TV-Sender RTL Nitro gegründet, der im Februar 2016 1,8 Prozent Marktanteil erreichte. 2014 ging mit Geo Television der vierte Pay-TV-Sender der Unternehmensgruppe an den Start.



zurück

() 17.03.2016


Druckansicht

Artikel empfehlen


  

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher

ANZEIGE

Creative Power 2014

Kreativagenturen im Porträt

Ausgabe 2014

Blättern Sie hier...

Bestellung

 

ANZEIGE

Red Box Kreativ Ranking

   

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE