ANZEIGE


ANZEIGE

LaterPay expandiert in die USA

%%%LaterPay expandiert in die USA%%%


Hal Bailey soll LaterPay in den USA ausrollen (Foto: LaterPay)

LaterPay betritt den US-Markt und eröffnet ein Büro in New York. Das Technologieunternehmen aus München bietet eine Payment-Lösungen zum Verkauf digitaler Inhalte an. Der ehemalige Google-Manager Hal Bailey steigt als Chief Revenue Officer bei dem deutschen Unternehmen ein, um den Markteintritt in den USA zu organisieren und die Niederlassung in New York aufzubauen. Der US-Amerikaner war zuvor zwölf Jahre als Director im Business Development bei dem Suchmaschinenkonzern in San Francisco tätig und verantworte beispielsweise den Aufbau von Google Adsense.

Gleichzeitig erhält LaterPay eine Kapitalerhöhung in Höhe von fünf Millionen Euro, um den Markteintritt in den USA zu beschleunigen. Das Gesamtkapital der Firma steigt damit auf insgesamt 20 Millionen Euro.

Mit der LaterPay-Technologie können Nutzer ohne vorherige Registrierung und ohne Vorabzahlung kostenpflichtige Inhalte im Internet erwerben. Erst bei Erreichen einer Gesamtsumme von fünf Euro wird der User zur Registrierung und Zahlung aufgefordert.

Cosmin Ene, Gründer und CEO von LaterPay, sagt: "Mit Hal Bailey haben wir einen erfahrenen Experten für die Skalierung unseres Unternehmens gewonnen. Mit ihm an unserer Seite legen wir den Grundstein für einen erfolgreichen Markteintritt in den USA. Erste Gespräche mit potenziellen Kunden aus unterschiedlichsten Branchen vor Ort belegen eine große Nachfrage an unseren Lösungen im US-Markt."

Seit der Markteinführung in Deutschland in 2010 nutzen nach eigener Aussage rund 150 Verlage und Unternehmen das Bezahlmodell von LaterPay, darunter beispielsweise Spiegel Online. Im ersten Jahr der Zusammenarbeit mit dem Payment-Anbieter wurden circa drei Millionen kostenpflichtige Spiegel Plus-Artikel abgerufen.



zurück

() 21.08.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram

ANZEIGE