ANZEIGE

Ippen-Gruppe steigt bei Verzeichnismedien-Verlag Beleke ein

%%%Ippen-Gruppe steigt bei Verzeichnismedien-Verlag Beleke ein%%%

Der Carl Hinnerwisch Verlag, Teil der Ippen-Gruppe ('Münchner Merkur', 'tz', 'Westfälischer Anzeiger') und Publisher der Verzeichnismedien 'Das Örtliche' und 'Das Telefonbuch', plant den Anteils- und Kontrollerwerb der Verlagsgruppe Beleke. Der Essener Verlag publiziert 22 Fachzeitschriften, ca. 300 Buchtitel, vorwiegend Geschichts- und Heimatliteratur, Bildbände, ca 80 Verzeichnismedien wie 'gewusst-wo' und 14 Telefonbücher. Außerdem gehört 'Wer ist wer? – Das deutsche Who's who' zum Beleke-Portfolio. Die Verlagsgruppe beschäftigt über 300 Mitarbeiter. Neben Verleger Norbert Beleke ist mittlerweile auch seine Tochter, Stefanie Beleke-Weßkamp, als Gesellschafterin und Geschäftsführerin an Bord.

Die (Teil-)Übernahme durch den Carl Hinnerwisch Verlag, dessen Geschäfte von Dr. Dirk Ippen, Beate Metzler und Dirk Rödenbeck geführt werden, muss noch vom Bundeskartellamt genehmigt werden. Sollten die Wettbewerbshüter keine Einwände für den Erwerb haben, könnte der Deal spätestens am 7. Dezember über die Bühne gehen.

Mehr dazu lesen Abonnenten von 'new business' in der aktuellen Printausgabe.



zurück

() 18.11.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram

ANZEIGE