ANZEIGE


ANZEIGE

Messenger bieten Potenzial für Marketing und Kundenservice

%%%Messenger bieten Potenzial für Marketing und Kundenservice%%%

Mehr als 60 Prozent der Deutschen nutzen mehrmals am Tag bzw. mehrmals pro Stunde Messenger-Dienste. In Bezug auf Kundenservice bevorzugen die Verbraucher WhatsApp & Co. als Kommunikationskanal deutlich vor Social Media oder Live-Chat. Messenger sind hier dreimal so beliebt wie soziale Netzwerke und doppelt so populär wie Live-Chats. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage von YouGov und dem Münchner Chatbot-Spezialisten MessengerPeople, für die 2.000 Deutsche zu ihrer Messenger-Nutzung befragt wurden.

Demnach wollen diejenigen Befragten, die sich grundsätzlich vorstellen können Messenger in der Kommunikation mit Unternehmen zu nutzen, über den Kanal am liebsten Termine vereinbaren, Informationen erhalten oder Reklamationen abwickeln. WhatsApp und Co. überzeugen dabei besonders durch den Wegfall der Warteschleife, die Unabhängigkeit von Öffnungszeiten und die Möglichkeit Informationen in Form von Text, Bild, Video oder Sprache erhalten zu können.

Knapp die Hälfte der Befragten lassen sich von WhatsApp Benachrichtigungen auf ihren Sperrbildschirm schicken. Aber nur jeder Zehnte erlaubt Unternehmen Push-Notifications. Außerdem teilen 62 Prozent der Befragten lustige oder interessante Inhalte über WhatsApp, nur knapp ein Drittel tut dies über Facebook. Noch weiter abgeschlagen sind Twitter und Snapchat, die nur jeweils fünf Prozent der Befragten angaben.



zurück

() 09.11.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram

ANZEIGE