ANZEIGE

LeadAwards: Das sind die Nominierten

%%%LeadAwards: Das sind die Nominierten%%%

Die LeadAwards haben sich in diesem Jahr bekanntlich einem neuen Konzept verschrieben: Am 11. Dezember werden in Hamburg nicht mehr die besten Publikationen Deutschlands geehrt, sondern die besten Chefredakteure und Onlinemacher ausgezeichnet. Die LeadAwards werden erstmals in vier Magazin- und zwei Zeitungskategorien verliehen. Dazu kommt die Auszeichnung Digitalleader für den besten Onlinemacher.

Die Nominierten in der Kategorie 'Magazin Debatte' (umfasst Themen wie Politik, Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft) heißen:

  • Rainer Schmidt und Claudius Seidl ('Frankfurter Allgemeine Quarterly')
  • Christoph Amend ('Zeit Magazin')
  • Michael Ebert und Timm Klotzek ('SZ-Magazin')
  • Philipp Köster ('11-Freunde')
  • Cornelius Tittel ('Blau')
  • Christian Krug und Giuseppe di Grazia ('Stern', 'Stern Crime')

Die Nominierten in der Kategorie 'Magazin Lifestyle' (umfasst Themen wie Mode, Design, Living, Food, Genuss, Wohnen, Reisen, Fitness und individuelle Lebensgestaltung) heißen:

  • Lars Nielsen ('Geo Saison', 'Geo Special')
  • Sinja Schütte ('Flow', 'Living at Home', 'Hygge')
  • Harald Willenbrock und Markus Wolff ('Walden')
  • Vera Schroeder ('SZ-Familie', 'SZ Kinder')
  • Christian Boros ('Die Dame')
  • Inga Griese und Adriano Sack ('Mr. Icon')
  • Brigitte Huber ('Brigitte', 'Barbara', 'Guido')

Die Nominierten in der Kategorie 'Magazin Popular' (umfasst People-Magazine, Programmzeitschriften, Frauen-, Ratgeber- und Entertainmentblätter) heißen:

  • Uwe Bokelmann ('TV Movie', 'TV 14', 'TV Hören und Sehen', 'Happinez', 'Einfach sein')
  • Christian Hellmann ('TV Digital', 'Hörzu', 'Bild + Funk', 'Gong')
  • Sabine Ingwersen ('Tina', 'Bella', 'Laura', 'Alles für die Frau', 'Meins')
  • Sandra Immoor ('Bild der Frau')
  • Robert Pölzer ('Bunte')
  • Tim Affeld ('OK!', 'In')
  • Angela Meier-Jakobsen ('InTouch', 'Closer')
  • Kai Winckler ('Freizeit-Gruppe', 'Glücks Revue')

In der Kategorie der Independentmagazine wird bei den LeadAwards erstmals der Porsche Award vergeben. Die Nominierten heißen:

  • Chris Heubl und Benedikt Heimstädt ('Pleasure')
  • Oliver Gehrs ('Dummy')
  • Ricarda Messner ('Flaneur und Sofa')
  • Götz Offergeld ('Numéro Homme', 'Fräulein', 'Intersection')
  • Michael Köckritz ('ramp', 'rampstyle', 'rampdesign', 'rampclassics')
    Katarzyna Mol-Wolf ('Emotion')
  • Daniel Puntas Bernet ('Reportagen')
  • Malte Brenneisen, Martin Kaumanns, Malte Spindler und Urs Spindler ('Gentle Rain', Indiecon)

Die Nominierten in der Kategorien 'Zeitung überregional' heißen:

  • Giovanni di Lorenzo ('Die Zeit')
  • Marion Horn ('BamS')
  • Georg Löwisch ('taz')
  • Kurt Kister und Wolfgang Krach ('SZ')
  • Werner D’Inka, Jürgen Kaube, Berthold Kohler und Holger Steltzner ('FAZ')

Die Nominierten in der Kategorien 'Zeitung regional' heißen:

  • Michael Bröcker ('Rheinische Post')
  • Lars Haider ('Hamburger Abendblatt')
  • Torsten Kleditzsch ('Freie Presse Chemnitz')
  • Christine Richter ('Berliner Morgenpost')
  • Gregor Peter Schmitz ('Augsburger Allgemeine')
  • Stephan-Andreas Casdorff und Lorenz Maroldt ('Tagesspiegel')

Die Nominierten in der Kategorien 'Digital Leader' heißen:

  • Jan-Eric Peters (Upday)
  • Florian Hager (Funk)
  • Julia Bönisch (Süddeutsche.de)
  • Barbara Hans (Spiegel Online)
  • Jochen Wegner (Zeit Online)
  • Susann Hoffmann und Nora-Vanessa Wohlert (Edition F, Female Future Force)

LeadAwards-Gründer Markus Peichl sagt: "Die Print- und Onlinebranche nimmt die Herausforderungen der medialen, kulturellen, technologischen und gesellschaftlichen Veränderungen mit Entschlossenheit an. Sie hält mit smarten, klugen Ideen dagegen, igelt sich nicht ein und ist offen für neue, andere Wege. Selten gab es so viele inhaltliche Auseinandersetzungen, innovative Kraftanstrengungen und neuartige Formate – von den 'Panama Papers' über 'Deutschland spricht' bis zur Chemnitz-Aufarbeitung direkt vor Ort in den lokalen Medien. Jeder der diesjährigen LeadAwards-Nominierten verdient es, gewürdigt zu werden."

Neben der Porsche AG zählen zu den Sponsoren der LeadAwards der 'Spiegel', die 'Süddeutsche Zeitung', die 'Frankfurter Allgemeine Zeitung', die 'Zeit' und die DuMont Mediengruppe. Die Veranstaltung wird durch die Freie und Hansestadt Hamburg gefördert.



zurück

() 07.12.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram

ANZEIGE