ANZEIGE


ANZEIGE




'Wirtschaftswoche' startet Sonntags-Newsletter


'Wiwo'-Chefredakteurin Miriam Meckel

Die 'Wirtschaftswoche' startet an diesem Wochenende ihren neuen wöchentlichen Newsletter 'Serendipity'. Darin schreibt Chefredakteurin Miriam Meckel jeden Sonntagnachmittag über das Thema Innovation und stellt außergewöhnliche Ideen aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft vor, deren Wert häufig erst mit großer zeitlicher Verzögerung erkannt wird.

"Es geht in dem Newsletter also um etwas, was alle unternehmerisch denkenden Menschen umtreibt: Innovation", sagt Miriam Meckel. "Innovation lässt sich oft nicht planen. Sie entsteht daraus, dass man sich Zeit für ziellose Gedanken nimmt, lose Enden verbindet, die nicht auf den ersten Blick zusammengehören, und den Mut hat, sich dem Unbekannten auszusetzen."

Den Schwerpunkt von 'Serendipity' bilden Geschichten über zufällige Entdeckungen, die noch heute relevant sind. Der englische Begriff Serendipity bedeutet Überraschung oder Unerwartetes. Das Ziel ist es, die Leser mit Themen zu überraschen, nach denen sie nicht gesucht haben, die sie aber trotzdem spannend finden.

Der Newsletter 'Serendipity' ist kostenlos und erscheint immer sonntags um 15.00 Uhr. Er kann unter www.wiwo.de/serendipity abonniert werden.



zurück

() 12.02.2016


Druckansicht

Artikel empfehlen


  

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher

ANZEIGE

Creative Power 2014

Kreativagenturen im Porträt

Ausgabe 2014

Blättern Sie hier...

Bestellung

 

ANZEIGE

Red Box Kreativ Ranking

   

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE