ANZEIGE

IN EIGENER SACHE

Für alle new business-Abonnenten: Hier den PDF-Download anfordern

%%%Für alle new business-Abonnenten: Hier den PDF-Download anfordern%%%


Liebe Leserinnen und Leser,

wir bieten allen Abonnenten die new business-Ausgaben zum Download an. Schicken Sie dazu bitte einfach eine Mail an abo@new-business.de (Betreff: Print-Abo) und geben Sie in der Mail den Namen Ihrer Firma an. Sie erhalten dann einen Download-Link von uns.

Angesichts der deutlich geringeren Aktivitäten wird die nächste Print-Ausgabe als Doppel-Ausgabe nach Ostern erscheinen. Zwischendurch möchten wir Sie mit PDF-Ausgaben auf dem Laufenden halten. Sofern Sie diese erhalten möchten, geben Sie uns bitte alle E-Mail-Adressen, die einen Zugang erhalten sollen. Senden Sie uns dazu gerne eine separate Mail an abo@new-business.de (Betreff: PDF-Ausgabe), damit wir Datenschutz-konform agieren können.

Im Namen des new-business-Teams wünschen wir allen eine anregende sowie aufschlussreiche Lektüre.

Wir hoffen, dass wir alle diese Krisen-Situation gesund und wohlbehalten überstehen und möglichst rasch wieder durchstarten können.

Peter Strahlendorf
(Verleger & Herausgeber)



zurück

(mm) 01.04.2020


Druckansicht

Artikel empfehlen


KOMMUNIKATION

Köstritzer: deepblue grüßt als neue Lead-Agentur

%%%Köstritzer: deepblue grüßt als neue Lead-Agentur%%%

Deutschlands führende Schwarzbier-Marke Köstritzer setzt in Sachen Kreation auf die 2001 gegründete Hamburger Agentur deepblue Networks AG. Den Job als neue Lead-Agentur sicherte sich deepblue nach einen Pitch gegen zwei Konkurrenten bereits vor Weihnachten 2019. Jetzt startet die Arbeit des rund 140-köpfigen Agentur-Teams.

"Mit dem Pitch-Gewinn bauen wir unsere Kompetenz im Biermarkt weiter aus. Wir freuen uns, mit Köstritzer eine absolute Traditionsmarke betreuen zu dürfen und sie mit frischen Ideen zu unterstützen," kommentiert Steffen Esders, Director Business Unit bei deepblue networks, den aktuellen Etat-Gewinn. Neben Köstritzer betreuen die Hamburger bereits die Bier-Marken Bitburger, König und Wernesgrüner. Bis auf Licher arbeitet deepblue nunmehr für sämtliche Bier-Marken aus der Bitburger Braugruppe.

Der Etat umfasst die gesamte Kommunikation rund um die Marke Köstritzer und ihr vielseitiges Produkt-Portfolio – von Bewegtbild-Maßnahmen in TV und Online über den Auftritt in Social Media bis hin zur Aktivierung von regionalen Events und Sponsorings.



zurück

(ps) 01.04.2020


Druckansicht

Artikel empfehlen


WEFRA startet Strategie-Beratung

%%%WEFRA startet Strategie-Beratung%%%

Mit zwei ehemaligen Google-Managern hat die WEFRA LIFE GROUP mit Stammsitz in Neu-Isenburg die Strategie-Beratung ratyonal GmbH gegründet. Als Managing Partner haben WEFRA-CEO Matthias Haack und seine Schwester Ariane Haack-Kurz (COO der WEFRA Group) die beiden Digital-Experten Joss Hertle und Niels Magill gewinnen können. Derzeit sind die beiden "Digital Natives" noch dabei, die digitale Transformation von Sanofi-Aventis Consumer Health voranzutreiben.

Mit diesem Schritt erweitert die WEFRA LIFE GROUP ihre Beratungsspektrum und setzt zugleich den Wandel von der traditionellen Werbeagentur zum digital aufgestellten Berater konsequent fort. Mehr Details zur ratyonal-Gründung gibt es bei der new-business-Schwester HEALTHCARE MARKTING.



zurück

(ps) 01.04.2020


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE

MEDIEN

Egmont verkauft Buchsparte an HarperCollins

%%%Egmont verkauft Buchsparte an HarperCollins%%%

Die dänische Egmont-Mediengruppe wird sich von ihrem Kinderbuch-Geschäft und verkauft ihre drei Kinderbuch-Verlag (Schneiderbuch in Deutschland, Egmont Books UK sowie Egmont Books Polen) an HarperCollins Publishers. Der US-Verlag, der zum Murdoch-Imperium gehört, ist auch hierzulande mit HarperCollins Germany in Hamburg präsent. Die Transaktion soll bis Ende April 2020 abgeschlossen sein. Egmont will sich in noch stärkerem Maße auf Zeitschriften und Comics sowie auf sein wachsendes E-Commerce- und Marketing Services-Geschäft zu konzentrieren.

Mit Schneiderbuch stärkt HarperCollins Germany seine Position im Bereich Kinder- und Jugend-Buch. Die Programm-Leitung für diesen Bereich liegt bei Carina Mathern.

Chantal Restivo-Alessi, CEO International Foreign Language und CDO, HarperCollins Publishers: "Wir freuen uns darauf, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Büchersparte von Egmont in Großbritannien und Polen und von Schneiderbuch in der HarperCollins Familie zu begrüßen. Egmonts Expertise im Bereich Kinderbuch und die Position des Verlags als globaler, lizenzgebender Verlag wird zusammen mit der globalen Bekanntheit von HarperCollins der Eckpfeiler beim Aufbau und Wachstum einer weltweit führenden Position im Bereich Kinderbuch sein."

Egmont Publishing ist in den Geschäftsbereichen Multimedia-Publikationen, E-Commerce und Marketing-Dienstleistungen aktiv. Im Bereich Zeitschriften für Kinder ist Egmont Publishing führend und hat besonders in den skandinavischen Ländern und Deutschland eine starke Position. Insbesondere wenn es darum geht, ein junges Publikum zu erreichen und Inhalte zu produzieren, die das Interesse junger Leserinnen und Leser für beliebte Marken führender Unternehmen wie Disney, LEGO und Hachette wecken und begeistern.




zurück

(ps) 01.04.2020


Druckansicht

Artikel empfehlen


Klambt erwartet schwieriges zweites Quartal 2020 im Werbemarkt

%%%Klambt erwartet schwieriges zweites Quartal 2020 im Werbemarkt%%%

Blickt Verhalten auf die kommenden Monate im Werbemarkt: Klambt-Verleger Lars Rose/ Foto: Klambt
Blickt Verhalten auf die kommenden Monate im Werbemarkt: Klambt-Verleger Lars Rose/ Foto: Klambt

Die Mediengruppe Klambt sieht sich mit den Herausforderungen der Corona-Krise konfrontiert. Man rechne mit einem schwierigen zweiten Quartal 2020 sagte Verleger Lars Rose dem Fachmagazin DNV – Der Neue Vertrieb. Dies betreffe insbesondere Titel, bei denen es neben Anzeigen aus dem Bereich Pharma auch Anzeigen aus den Bereichen Kosmetik/Körperpflege und Mode gibt.

Die Mediengruppe Klambt erzielt etwa 17 Prozent ihrer Umsätze im Anzeigengeschäft (Stand: 2018). Der Vertrieb ist mit einem Umsatzanteil von etwa 70 Prozent die mit Abstand wichtigste Umsatzsäule. Das Geschäft dort entwickelt sich den Angaben von Rose zufolge stabil bis positiv.

Weitere Details dazu lesen Sie auf DNV Online.



zurück

(wr) 01.04.2020


Druckansicht

Artikel empfehlen


KÖPFE

TLGG holt Andrea Petzenhammer als PR-Chefin

%%%TLGG holt Andrea Petzenhammer als PR-Chefin%%%

Andrea Petzenhammer kümmert sich um die TLGG-PR - Foto: TLGG
Andrea Petzenhammer kümmert sich um die TLGG-PR - Foto: TLGG

Bei der Berliner Digital-Agentur und Omnicom-Tochter Torben, Lucie und die Gelbe Gefahr (TLGG) steht Andrea Petzenhammer seit Anfang April 2020 als Head of PR auf der Pay-roll. Sie kommt von der Tech-PR-Agentur Frische Fische mit Sitz in Berlin und Dresden, wo sie ab 2018 ebenfalls als Head of PR tätig war.

Bei TLGG soll Petzenhammer die Eigenkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit für die Digitalagentur und deren Tochter TLGG Consulting betreuen sowie eine Kommunikationsunit aufbauen. Sie berichtet an TLGG-Geschäftsführerin Stefanie Lüdecke.




zurück

(ps) 02.04.2020


Druckansicht

Artikel empfehlen


Audi: Ex-Agenturmann übernimmt Markenführung

%%%Audi: Ex-Agenturmann übernimmt Markenführung %%%

Henrik Wenders steuert als Senior Vice President „Marke Audi“ die Bereiche Brand Strategy, Customer Insights, Brand Communication sowie Digital, Experiential und Sports Marketing (Foto: Audi)
Henrik Wenders steuert als Senior Vice President „Marke Audi“ die Bereiche Brand Strategy, Customer Insights, Brand Communication sowie Digital, Experiential und Sports Marketing (Foto: Audi)

Henrik Wenders soll die Neuausrichtung der Marke Audi übernehmen und steuert künftig das globale Marketing der Ingolstädter Automarke. Als Senior Vice President „Marke Audi“ verantwortet er ab sofort die Bereiche Brand Strategy, Customer Insights, Brand Communication sowie Digital, Experiential und Sports Marketing. Sven Schuwirth, der die Stelle bisher innehatte, soll künftig den Bereich „Digital Experience und Business“ leiten. Damit werden laut Audi künftig "die beiden zentralen Felder" organisatorisch in zwei eigenständige Bereiche überführt.

Wenders hatte zuletzt als Vice President Marketing das chinesische Start-up Byton gemeinsam mit Teams in China, Europa und den USA aufgebaut. Zudem verantwortete er das digitale und Fahrzeug-Produktmanagement sowie die Entwicklung einer Aftersales- und Service- sowie der Markteintritts-Strategie.

Als "kreativer Entrepreneur" verkörpere Wenders den "Spirit des Aufbruchs", glaubt der man bei Audi. Der 47-Jährige begann seine berufliche Laufbahn 1992 als Werbekaufmann. Es folgten berufliche Stationen als Berater in den Werbeagenturen Grey Group Mitteleuropa sowie Jung von Matt. 2001 wurde er Mitglied des Vorstands für Marketing und Vertrieb bei der Online-Vermarktungsgesellschaft 100world.media AG. Von 2002 bis 2016 übernahm Henrik Wenders unterschiedliche leitende Positionen bei der BMW AG. Zuletzt verantwortete er als Vice President Produktmanagement BMW i die Kommunikation, den Vertrieb sowie das Aftersales der Elektrosparte. Im Oktober 2016 wechselte er zur heutigen Byton Ltd. zunächst nach Hong Kong, dann nach Shanghai. Seit Januar 2020 verstärkt Wenders den Geschäftsbereich Vertrieb und Marketing der Audi AG und startet nun also in der Funktion des Senior Vice President Marke Audi.







zurück

(tor) 01.04.2020


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram