ANZEIGE


ANZEIGE

AKM3-Gründer Maik Metzen geht zu Beyto

%%%AKM3-Gründer Maik Metzen geht zu Beyto %%%

Claudius Konopka (links) und Maik Metzen sind die beiden Geschäftsführer und Mitinhaber der Digitalagentur Beyto (Foto: Beyto)
Claudius Konopka (links) und Maik Metzen sind die beiden Geschäftsführer und Mitinhaber der Digitalagentur Beyto (Foto: Beyto)

2019 gründete Claudius Konopka die Berliner Digitalagentur Beyto und holt nun Maik Metzen ins Boot. Der Performance Marketing-Experte ist Mitgründer und langjähriger Geschäftsführer der SEO-Agentur AKM3, das seit 2016 als Performics firmiert.

Gemeinsam wollen Konopka und Metzen Voice zum festen Bestandteil unternehmerischer Strategien machen. Beyto ist auf Voice und intelligente Assistenten spezialisiert und bietet den Kunden strategische Beratung, die Entwicklung und Gestaltung von Dialogmodellen, die Realisierung technischer Applikationen sowie deren Vermarktung und Analyse.

"Nach Desktop und Mobile sind intelligente Assistenten wie Amazons Alexa die kommenden Plattformen. Und das Potenzial ist gigantisch", erklärt Beyto-Gründer Claudius Konopka. "Allein die Verbreitung von Smart Speakern ist in den letzten Jahren explodiert. Das ist ein riesiges neues Geschäftsfeld für Marken und Unternehmen."

Neben Konopka und Metzen ist auch Investor Andre Alpar als Gesellschafter an der Beyto GmbH beteiligt, der unter anderem mit Metzen AKM3 gegründet hat und heute als Business Angel und Keynote Speaker sein Wissen weitergibt.




zurück

(ah) 06.11.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram