ANZEIGE

Dating-Apps: Morad Adjaoud wechselt als CMO von Tinder zu Once

%%%Dating-Apps: Morad Adjaoud wechselt als CMO von Tinder zu Once%%%


Morad Adjaoud (Foto: privat)

Die Slow-Dating-App Once will ihre Präsenz und damit auch ihr Marketing in Deutschland ausbauen. Dafür hat der in Pfäffikon/Schweiz ansässige Betreiber, die Top 2 AG, nun Morad Adjaoud engagiert, den ehemaligen Head of International Growth der Dating-App Tinder. Adjaoud steigt als Chief Marketing Officer bei Once ein.
Adjaoud wird für das weltweite Marketing bei Once verantwortlich zeichnen, aber ein besonderes Augenmerk auf den deutschen Markt haben.

"Die Potenziale für Slow-Dating in Deutschland sind immens. Wir wollen neue Wege gehen und werden neben der Optimierung unseres Performance Marketing auch an der Entwicklung neuer Features arbeiten, die ein Online-Date für Frauen und Männer zu einer rundum angenehmen Erfahrung machen", sagt Adjaoud. Er blickt auf langjährige Erfahrung in der Online-Dating-Branche zurück und verantwortete in führenden Positionen die weltweite Entwicklung von Happn und Tinder.

Für Adjaoud ist der Wechsel zur als Anti-Tinder bekannt gewordene Dating-App Once logisch: "Immer mehr Online-Dater sind es leid auf Oberflächlichkeiten reduziert zu werden. Natürlich zählt der erste Eindruck, doch zu einer funktionierenden Partnerschaft gehört mehr. Für mich ist die neue Aufgabe eine spannende Herausforderung, den neuen Slow-Dating-Trend mitzugestalten."

Die im Oktober 2015 in Frankreich gestartete App Once hat die meisten User im Gründerland. Nach eigenen Angaben sind es etwa 2,1 Millionen Franzosen. In Deutschland nutzen ca. 1,5 Millionen Menschen die Dating-App. Des Weiteren ist Once in den Märkten Belgien, Großbritannien, Italien, Niederlande, Österreich und Schweiz sowie den USA präsent.



zurück

(yw) 22.06.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram