ANZEIGE

Volkswagen und PHD liefern Daten über Ankunft von Lieblingsfußballteams

%%%Volkswagen und PHD liefern Daten über Ankunft von Lieblingsfußballteams%%%

User der Kicker App können ab sofort sehen, wann die Mannschaftsbusse ihrer Favoriten ankommen (Foto: PHD)
User der Kicker App können ab sofort sehen, wann die Mannschaftsbusse ihrer Favoriten ankommen (Foto: PHD)

In Zusammenarbeit mit der Agentur PHD Germany setzt Volkswagen zur Bewerbung des Sondermodells Golf Join auf die App des Kicker-Sportmagazins. Der Automobilhersteller aus Wolfsburg nach eigenen Angaben der erste Werbetreibende, der in Echtzeit den aktuellen Standort der Lieblingsmannschaft des Users ausliest und in die Werbemittelkommunikation aufnimmt.

Mit dem heutigen Start der Kampagne stimmt Volkswagen die Fußballfans personalisiert auf das kommende Bundesligaspiel ein und präsentiert das Produkt in einem reichweitestarken Umfeld. Über ein Targeting des Nutzerverhaltes innerhalb der Kicker-App kann der favorisierte Verein identifiziert werden: Ruft ein Nutzer die Kicker-App kurz vor Spielbeginn auf, erhält er die Information, dass der Mannschaftsbus seiner Lieblingsmannschaft nun eintrifft. Entschiedener Faktor hierbei soll hierbei die personalisierte Werbung sein, die von der Zielgruppe anders als standardisierte Werbemittel wahrgenommen werden.

"Wir freuen uns mit dieser First-Mover-Werbeform unsere Zielgruppe individuell anzusprechen und einen Mehrwert anbieten zu können. Ziel ist es, durch die emotionale Bindung zum Lieblingsverein, den neuen Golf Join und das Gebietserkennungs-Feature, auf sympathische Art und Weise in Szene zu setzen", sagt Jörn Hartig, Leiter Marketing Kommunikation der Volkswagen AG.

"Personalisierter Content ist einer der entscheidenden Faktoren, um die Reaktanz gegenüber mobiler Werbung zu minimieren", erklärt Jan Kröger, Managing Director bei PHD Germany.




zurück

(vr) 13.04.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram