ANZEIGE

Deutscher Handball schließt lukrativen TV-Deal ab

%%%Deutscher Handball schließt lukrativen TV-Deal ab%%%
ARD, ZDF, DSF und Sportfive wollen die Handball-Bundesliga zeigen / Sportfive plant offenbar eigenen TV-Sender ARD, ZDF, DSF und Sportfive wollen die Handball-Bundesliga zeigen / Sportfive plant offenbar eigenen TV-Sender
Rechtzeitig vor dem Start der neuen Bundesliga-Saison am 26. August ist es der Handball-Bundesliga (HBL) nach monatelangen Verhandlungen gelungen, einen lukrativen TV-Deal auszuhandeln. Wie das 'Handelsblatt' heute berichtet, hat sich die HBL mit Sport A, der Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF sowie mit Sportfive geeinigt. Beide Verträge sollen morgen unterzeichnet werden. Die Gespräche mit dem Deutschen Sportfernsehen (DSF) laufen noch. Insgesamt sollen nach Abschluss sämtlicher Verhandlungen künftig mindestens eine Million Euro pro Jahr in die HBL-Kasse fließen.
Die Free-TV-Rechte liegen bei Sport A (zahlt künftig knapp 500.000 Euro jährlich), während sich Sportfive um die Pay-TV-Verwertung der Handball-Bundesliga kümmern wird. Dazu wird ein Fünfjahresvertrag unterzeichnet. Nach Informationen des 'Handelsblattes' bastelt der Hamburger Sportrechte-Vermarkter sogar an einem eigenen Sportsender. Kooperationspartner sei Studio Hamburg.


zurück

(red) 21.08.2006


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram