ANZEIGE

ANZEIGE


DFB investiert zwölf Millionen Euro in Bolzplätze

%%%DFB investiert zwölf Millionen Euro in Bolzplätze%%%
Frauenfußball wird mit zwei Millionen Euro gefördert Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat beschlossen, einen Betrag in Höhe von 21 Millionen Euro aus dem Überschuss des DFB-Haushaltes 2006 in Maßnahmen zur Sicherung der Nachhaltigkeit der FIFA WM 2006 zu investieren. Das umfangreichstes Projekt stellt dabei der Bau von 1.000 Mini-Spielfeldern in Deutschland dar. Für die Errichtung der so genannten Bolzplätze stellt der DFB ein Budget von zwölf Millionen Euro zur Verfügung.

Darüber hinaus hat das DFB-Präsidium am heutigen Tage angekündigt, dass noch in diesemJahr zwei Millionen Euro für die Spitzenförderung im Frauenfußball bereitgestellt werden. Das Geld soll an der Schnittstelle zwischen der Frauen-Nationalmannschaft und der Frauen-Bundesliga eingesetzt werden. Die zwei Millionen sollen helfen, weitere Konzepte und Projekte zu entwickeln, um die derzeitige Spitzenposition im Weltfußball auf Dauer zu sichern oder sogar noch zu verbessern.


zurück

(red) 13.04.2007


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram