ANZEIGE

ANZEIGE


Österreichische Bundesliga setzt weiterhin auf Premiere

%%%Österreichische Bundesliga setzt weiterhin auf Premiere%%%
Premiere erhält die exklusiven Pay-TV-Rechte bis zur Saison 2009/2010. Der Pay-TV-Sender Premiere, Unterföhring, und die Österreichische Fußball-Bundesliga (ÖFBL) haben sich auf die Verlängerung ihrer Zusammenarbeit verständigt. Entsprechend des neuen Dreijahresvertrags erhält Premiere die exklusiven Pay-TV-Rechte für alle Spiele der T-Mobile Bundesliga und der Red Zac Ersten Liga bis zur Saison 2009/2010. Insgesamt berichtet der Sender in jeder Saison live von 378 Spielen, einzeln oder in der Konferenzschaltung.


zurück

(red) 27.04.2007


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram