ANZEIGE

Grey räumt bei der GKL ab

%%%Grey räumt bei der GKL ab%%%


Die Düsseldorfer Agentur Grey gewinnt im Pitch den Neukunden GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder, Veranstalter der NKL- und SKL-Lotterien. Grey holte den Werbeetat für die bundesweite Einführung eines neuen Spielangebots. Aufgabe war es, eine Einführungs- und Markenkampagne zu schaffen, die für den Einsatz in allen Medien geeignet ist. Neben einer klassischen Werbekampagne setzt Grey auch einzelne nicht-klassische Maßnahmen um.

Das neue Spiel wird im Vergleich zum bestehenden NKL- und SKL-Lotterieangebot eine raschere Spielabfolge und weitere Spielfeatures, insbesondere auch für jüngere Zielgruppen, bieten. Das Spiel soll vor allem Menschen ansprechen, die von zu Hause aus teilnehmen möchten. Eine Kommunikation mit Fokus auf die neuen Spielmerkmale soll das Angebot von den bereits bestehenden Spielen abgrenzen.

Gleichzeitig setzte sich die Hamburger Agentur Philipp und Keuntje im Pitch um den Werbe-Etat für das bestehende NKL-Lotterieangebot durch. Den zeitgleich ausgeschriebenen PR-Etat für die NKL-Spielangebote gewinnt die Hamburger Agentur Orca van Loon. Das Team um Gründer und geschäftsführenden Partner Dietrich Schulze van Loon entwickelte eine Strategie, die an die bisherige Kommunikation anknüpft, diese aber in der Breite erweitert. "Teilweise werden wir auch ganz neue, spannende Wege gehen", kündigt Jan Christiansen, der für Marketing zuständige Vorstand der GKL an. Die PR-Agentur zeichnet nun verantwortlich für die Konzeption, Planung und Realisation produktbezogener PR-Maßnahmen. Ziel ist der Aufbau der Marke NKL sowie eine klare Abgrenzung zur SKL.

Bei Grey verantworten Michael Rewald (Managing Director) und Roland Vanoni (CCO) den Kreativ-Etat. Bei Philipp und Keuntje setzt sich das für den NKL-Kreativ-Etat verantwortliche Kernteam aus Andreas Müller-Horn (Unitleiter Beratung) und Robert Müller (Unitleiter Kreation) zusammen. Bei Orca van Loon leitet Ute Schilling (Senior Beraterin Marken- und Produktkommunikation) das PR-Team.
 



zurück

(je) 22.04.2013


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram