ANZEIGE

Allianz AG verlängert Kooperation mit dem Internationalen Paralympischen Komitee

%%%Allianz AG verlängert Kooperation mit dem Internationalen Paralympischen Komitee%%%

Die Allianz AG mit Stammsitz in München hat ihren Sponsoring-Vertrag mit dem Internationalen Paralympischen Komitee (IPC) und vier Jahre verlängert und wird damit die Organisation auch bei den Paralympischen Spielen 2016 in Rio begleiten. Der Versicherungskonzern, der das IPC bereits seit 2006 fördert, ist auch dem Nationalen Paralympischen Komitee in Deutschland als Sponsor eng verbunden. Darüber hinaus unterstützt die Allianz auch die Verbände in Kroatien und Tschechien. Bis Ende 2013 sollen noch weitere Sponsoring-Engagements mit nationalen Verbänden hinzukommen.

Erst kürzlich hat der IT-Konzern Atos seinen Sponsor-Vertrag mit dem IPC ebenfalls bis 2016 verlängert. Atos hat unter anderem die IPC-Website konzipiert, deren Besucherzahlen seit 2011 um knapp 500 Prozent gestiegen sind. Neben Allianz und Atos gibt es beim IPC noch drei weitere Sponsor-Partner: die Kreditkarten-Organisation Visa, den Medizingeräte-Hersteller Otto Bock und den Elektronikkonzern Samsung.



zurück

(ps) 26.04.2013


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram