ANZEIGE

VW feiert Rallye-Sieg in der Konstrukteurswertung mit Greenkern

%%%VW feiert Rallye-Sieg in der Konstrukteurswertung mit Greenkern %%%


Der Wolfsburger Autobauer Volkswagen hat sich vorzeitig den Sieg in der Herstellerwertung bei der Rallye-WM (WRC) gesichert, nachdem bereits der Volkswagen-Pilot Sébastian Ogier gemeinsam mit seinem Co-Piloten Julien Ingrassia den Titelgewinn einfahren konnte. Kommunikativ begleitet wird dieser Erfolg mit Marketing-Aktionen im Rahmen der bereits laufenden 'Rally the World'-Kampagne. Mit dem Spot 'The story of glory' erinnert Volkswagen an die Sternstunden seiner ersten WRC-Teilnahme. Der 60-sekündige Director’s Cut ist auf www.rallytheworld.com/de zu sehen.

Zudem gibt es neue Anzeigenmotive, Online-Banner und Out-of-home-Formate. Dabei bindet VW das Marken-Logo erstmals in die Kampagne ein: Als stilisierte Medaille ist das Logo Bestandteil innerhalb der WRC-Kommunikation. Mit drei Werbeaktionen zelebriert Volkswagen den vorzeitigen WRC-Sieg in der Konstrukteurswertung auch am Konzernsitz in Wolfsburg: So prangt ein gelbes Hinweisschild "Stadt des Rallye Weltmeisters" ab sofort an sämtlichen Ortseingangsschildern der Stadt. Auch am Kraftwerk wurde das Volkswagen Logo mit einem blau-weißen Medaillenband versehen. Eine weitere Installation gibt es am Wolfsburger Mittellandkanal: Aus einem XXL-Plakat, das die Siegesfeier zeigt, bilden Wasserspiele eine Sektfontäne nach.

Die neuen Kampagnen-Maßnahmen reihen sich ein in mehrere Marketing-Aktivitäten, die VW seit Start der WRC aufgelegt hat: Neben Facebook Apps, einer Website, Social-Media-Aktivitäten, Online-Werbung und unterschiedlichen Promotion-Aktionen hat die Marke auch eine Mitmach-Aktion ins Leben gerufen: 3.999 Fans konnten über die Rallye-Website ein Profilfoto von sich hochladen, welches bei der im November stattfindenden Wales Rallye den Polo R WRC von Pilot Andreas Mikkelsen schmücken wird.

Die WRC-Kampagne läuft in Deutschland, Italien, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Australien. Der Kampagnenetat liegt in den Händen von Greenkern mit Büros in Berlin und Peking. Der Dienstleister ist Teil der Agenturgruppe Aperto.

 

 



zurück

(mk) 30.10.2013


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram