ANZEIGE

ANZEIGE


ANZEIGE

Konzeptwerft überträgt Markenrechte am Sailing Team Germany an DSV

%%%Konzeptwerft überträgt Markenrechte am Sailing Team Germany an DSV%%%

Unter dem Dach des Deutschen Segler-Verbandes wird die Spitzensportförderung neu gegliedert. Darauf haben sich der Deutsche Segler-Verband und die Konzeptwerft GmbH am Wochenende verständigt. Gleichzeitig vereinbarten beide Seiten, die Zusammenarbeit langfristig fortzusetzen.

Wesentliche Punkte der neuen Struktur sind die Bündelung der Spitzensportförderung unter dem Dach des Deutschen Segler-Verbandes sowie die Etablierung eines STG Steering Committees. Das Ressort Sport wird vom DSV verantwortet. Alle Trainer werden damit unmittelbar dem neuen Head Coach David Howlett unterstellt. Die Bereiche Marketing, Technologie sowie Services werden weiterhin operativ von der STG GmbH geführt.

Aufgabe des STG Steering Commitees, in dem jeweils ein Vertreter des DSV, des Vermarkters Konzeptwerft GmbH und des Sailing Team Germany e.V. vertreten sein wird, ist es, über die Strategien, die Budgetverteilung, Marketing- und Medialisierungsaufgaben sowie die Technologie-Entwicklungen zu beraten und über die Mittelverwendung zu entscheiden. Weiterhin wird dem Heinz Nixdorf Verein zur Förderung des Segelsports e.V. angeboten, einen Vertreter in das Gremium zu entsenden, um in die Koordination der Vergabe seiner zweckgebundenen Fördermittel einbezogen zu werden.

Vereinbart wurde außerdem, dass die Konzeptwerft alle Markenrechte am Sailing Team Germany sowie an der Segel-Bundesliga, die sie für den DSV gesichert hatte, an diesen überträgt. Gleichzeitig überträgt der Deutsche Segler-Verband die Nutzungsrechte an der Segel-Bundesliga langfristig an den Deutsche Segel-Liga e.V., deren Vermarktungspartner die Konzeptwerft GmbH ist.



zurück

(vg) 23.12.2014


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram