ANZEIGE

ANZEIGE


Leo Burnett parkt Fiat ein

%%%Leo Burnett parkt Fiat ein%%%

Mit einer humorvollen Aktion bewirbt Fiat seinen Parkassistenten (Foto: Leo Burnett)
Mit einer humorvollen Aktion bewirbt Fiat seinen Parkassistenten (Foto: Leo Burnett)

Für die italienische Automarke Fiat hat die Publicis Groupe-Netzwerkagentur Leo Burnett eine humorvolle Aktion entwickelt. Dabei wird mit einem interaktiven Parking-Billboard der Parkassistent nach außen verlagert. Mit der Maßnahme soll gezeigt werden, wie leicht das Einparken mit dem Fiat-Parkassistenten ist.

Leo Burnetts Creative Technologist Viktor Kislovskij setzte die Idee mittels einer eigenen Software um, die die Bewegungen der gefilmten Einweiser im Abstand zum nächsten Fahrzeug synchronisieren. Dazu wurden an der Video-Wand und am hinteren Fahrzeug Ultraschallsensoren angebracht, die die Manöver des Einparkenden wahrnehmen und mit den Händen der Einweiser angleichen.

"Manche Ideen sind nur durch technische Lösungen zu realisieren", so Andreas Pauli, Chief Creative Officer bei Leo Burnett Deutschland. "Deshalb ist es wichtig, diese Kompetenzen in der Agentur zu haben. Und dass Technik sehr unterhaltsam sein kann, haben wir mit unserem Parking-Billboard bewiesen.“

Die Filmproduktion der Aktion übernahm Low Film.

Leo Burnett ist hierzulande in Frankfurt, Berlin und München vertreten. Neben Fiat betreuen die rund 200 Mitarbeiter kümmern auch Kunden wie Goodyear, McDonald's, Philip Morris, Procter & Gamble und Samsung.



zurück

(vm) 02.06.2015


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram