ANZEIGE

Print meets Sound meets Design: BBDO-Agenturen gestalten Poster für die Soundlounge

%%%Print meets Sound meets Design: BBDO-Agenturen gestalten Poster für die Soundlounge%%%


Zusammengerollt eine Flöte: Das Soundlounge-Plakat lädt zum basteln ein (Foto: BBDO)

Für den Branchentreff Soundlounge, der am 6. September in Düsseldorf im Café del Sol stattfindet, haben die ortsansässigen Agenturen CraftWork, Proximity Worldwide und BBDO (alle zum Omnicom-Network BBDO zugehörig) ein Poster entwickelt, das sich in eine Flöte verwandeln lässt.

Um auf dem Soundlounge-Poster Flöte zu spielen, sind ein paar Handgriffe nötig: Man rollt das Poster auf, fixiert es mit den beiliegenden Gummibändern und faltet mit einem Griff ein Mundstück. Die vorgestanzten Öffnungen sollen es dann möglich machen, auf dem Print-Instrument Flöte zu spielen. Zusammengerollt zeigt das Poster das gezeichnete Konterfei eines Flötenspielers.

"Mit dem zweiten Soundlounge-Poster zeigen wir erneut, wie innovativ und medienübergreifend Poster sein können. Unsere übergeordnete Idee lautet: Print wirkt noch stärker durch Sound", sagt Steffen Gentis, Chief Production Officer von BBDO. Für die erste Ausgabe des Branchentreff Soundlounge im vergangenen Jahr hatte BBDO ein Werbeplakat entwickelt, das auf Geräusche und deren Lautstärke reagiert und das sich dann bei den Motiven entsprechend verändert.

Die Soundlounge wird vom Team um Steffen Gentis gemeinsam mit den Düsseldorfer Tonstudios nhb Studios, Studio Funk, Sprachlabor Audioproduktionen und Tro veranstaltet. Die Veranstaltung thematisiert, wie wichtig Sound, Musik und Geräusche für Werbekampagnen sind. Sie ist eine Spezialausgabe der Regielounge, Deutschlands Branchentreff der Werbefilmszene.




zurück

(vr) 05.09.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram