ANZEIGE

Pilot verteidigt Media-Etat der ARD

%%%Pilot verteidigt Media-Etat der ARD%%%
Die Hamburger Agentur Pilot konnte sich den Media-Etat der ARD erneut sichern, zumindest teilweise– denn künftig müssen sich die Hanseaten das Mandat mit zwei weiteren Auftragnehmern teilen. Denn das in München ansässige ARD-Marketing möchte lieber auf einen Agentur-Pool zurückgreifen und holt sich zusätzlich die beiden Münchner Agenturen Mediaplus Media2 GmbH und Brainagency Media GmbH mit an Bord. Letztere ist Teil der Brain Group, die wiederum seit Frühjahr 2018 zur Omnicom Media Group Germany (OMG) gehört. Brainagency zählt Unternehmen wie Volkswagen, Henkel und Hugendubel zu ihren Referenzen. Mediaplus wiederum ist eine Tochter der Serviceplan Gruppe. Die ARD ist gehalten, ihre Budgets regelmäßig auszuschreiben. Der jetzige Pitch ist im Frühjahr über die Bühne gegangen,

Trotz Pool-Modell bleibt die inhabergeführte Pilot Agentur-Gruppe der maßgebliche Etat-Halter, der auch den Mitteldeutschen Rundfunk im Bereich Media betreut. Nun werde es für Projekte ab einem bestimmten Volumen Mini-Pitches zwischen den drei Agenturen geben, wie der Bayerische Rundfunk erklärt.


zurück

(af) 11.06.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram