ANZEIGE

Etatgewinn: G+J setzt mit Eat the World auf Glück Berlin

%%%Etatgewinn: G+J setzt mit Eat the World auf Glück Berlin%%%


Verschiedene regionale Motive sollen Lust auf kulinarische Entdeckertouren machen (Bild: Glück)

Bastian Meneses von Arnim, Gründer und Geschäftsführer Kreation von Glück, meldet Neugeschäft: Der Gruner + Jahr Verlag hat die Berliner Agentur beauftragt, für die kulinarischen Stadttour-Veranstalter Eat the World einen neuen Markenauftritt zu entwickeln. Gruner + Jahr hatte die 2008 in Berlin gegründete Plattform im Sommer vergangenen Jahres gekauft; die Geschäftsführung liegt bei Astrid Hamer und Dr. Frank Stahmer. Eat the World bietet kulinarische Stadtführungen in mittlerweile 98 Vierteln in 40 Städten bundesweit - von Schwabing bis St. Pauli. Zielgruppe sind nicht nur Touristen, sondern auch einheimische Foodies.

In diesem Sommer geht G+J nun mit seinem Start-up in die Offensive. Dafür hat das Kreativteam von Glück zum einen ein neues Corporate Design inklusive Logo entwickelt, das sukzessive ausgerollt wird. Zum anderen ist gerade eine breit angelegte Kampagne gestartet, für die Glück in Zusammenarbeit mit dem Berliner Fotostudio Dropped drei verschiedene regionale Motive gestaltet hat - für Print- wie auch für Onlineformate. Geschaltet werden sie in reichweitenstarken Medien der Verlagsgruppe - von eigenen Marken wie Geo, Chefkoch, Brigitte, Schöner Wohnen und Stern bis zu Mandantentiteln wie dem CP-Magazin DB Mobil.

Die Zusammenarbeit mit dem neuen Kunden verantworten neben Meneses von Arnim und Ulf Cerning, Geschäftsführer Beratung, Julia Peuckert (Strategie) und Birgit Schuster (CD). Aktuell arbeitet im neuen Domizil in Berlin-Mitte ein 15-köpfiges Team für Kunden wie Lidl Deutschland, Mercedes-Benz, Schweppes, das Konzerthaus Berlin und zahlreiche weitere mittelständische Kunden - lokal wie überregional.



zurück

() 03.07.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen


 

ANZEIGE

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram