Get the Point zieht zwei neue Aufträge an Land

%%%Get the Point zieht zwei neue Aufträge an Land%%%


Freuen sich über das Neugeschäft: Wieland Schmoll (links) und Clemens Meiß, beide geschäftsführende Gesellschafter von Get the Point (Foto: Get the Point)

Es läuft bei der Kölner Agentur Get the Point: Gleich zwei neue Aufträge konnte sich das Team um die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Clemens Meiß und Wieland Schmoll zuletzt sichern. Der erste Etat kommt von Reber Möbel Logistik mit Sitz in Germersheim (Rheinland-Pfalz), der zweite Auftrag vom Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft e.V. (BTW) in Berlin. Beide Etatvergaben erfolgten ohne Pitch, sondern kamen über Empfehlungen zustande.

Für Reber Möbel Logistik soll die 1992 gegründete Agentur nun die Neupositionierung begleiten. Die Logistik-Gruppe besteht aktuell aus drei Unternehmensmarken, die sich auf vier Standorte verteilen. Der Auftrag umfasst die Entwicklung einer einheitlichen Unternehmensidentität sowie die Positionierung der Marke Reber.

Es ist indes nicht der erste Logistik-Kunde von Get the Point: Im Juni 2019 gründeten die Kölner gemeinsam mit den Agenturen Mainblick (Frankfurt am Main), teamtosse (München), der Bundesvereinigung Logistik e.V. (BVL) und weiteren Partnern die Initiative 'Die Wirtschaftsmacher'.

Der zweite Neukunde ist der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft e.V. (BTW) mit Sitz in Berlin. Er setzt sich für die gemeinsamen, übergreifenden Interessen und Belange von Fachverbänden und Unternehmen der Tourismusbranche ein. Get the Point soll nun die zukünftige Ausrichtung des Verbandes begleiten und ein Kommunikationskonzept entwickeln. Das bedeutet: "Das Bisherige analysieren, in Interviews und Gesprächen Input und Meinungen der unterschiedlichen Zielgruppen abholen und in einem Workshop mit dem Präsidium die Grundpfeiler der zukünftigen Positionierung festzurren", wie Meiß erklärt. Auf dieser Basis solle eine kommunikative Kernaussage entstehen, die die Grundlage für einen visuellen und inhaltlichen Neuauftritt des Verbandes bildet.

Mehr über die Arbeitsweise und weitere Kunden von Get the Point lesen Abonnenten in der Voll-Version des Artikels in der new business 34/2019.

Zur Heftbestellung




zurück

(as) 19.08.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram