Cresta Award: Ein Dutzend Finaltickets für Denkwerk, elf für Plan.Net

%%%Cresta Award: Ein Dutzend Finaltickets für Denkwerk, elf für Plan.Net%%%


(Logo: Cresta)

Die Shortlist der diesjährigen Cresta Awards steht: Insgesamt 195 Einreichungen haben es in die Endrunde des Wettbewerbs geschafft. In der Spitzengruppe der Agenturen mit der höchsten Anzahl an Nominierungen sind zwei deutsche Player: die Kölner Digitalagentur Denkwerk konnte sich 12-mal auf der Shortlist platzieren, Plan.Net, München, ist mit 11 Chancen auf einen Cresta Award im Rennen.
Auf gleicher Höhe bewegen sich nur zwei US-Player: BBDO New York und Energy BBDO aus Chicago konnten sich mit 12 bzw. 11 Finaltickets qualifizieren. Deutschland gehört neben den USA, Schweden und UK in diesem Jahr zu den stärksten Nationen.

Die Cresta Awards - kurz für 'the creative Standards organisation - werden am 25. September 2019 in New York verliehen.

Auch in der Jury ist die deutsche Kreativszene gut vertreten. Mit dabei in diesem Jahr: Till Diestel, Managing Creative Director BBDO Berlin, Heimat-Chef Guido Heffels, Stefan Wübbe, CCO Kolle Rebbe, Havas-ECD Eric Schoeffler, Scholz & Volkmer-Gründer Michael Volkmer und sein Berliner Unit-Leiter Oliver Viets, Serviceplan-CD Sandra Loibl und Esben Ehrenreich, ECD von Wunderman.
Chairwoman der Jury ist in diesem Jahr Anna Qvennerstedt von der schwedischen Agentur Forsman & Bodenfors.





zurück

(is) 10.09.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram