ANZEIGE

WE DO launcht 'Öko statt Ego'-Kampagne

%%%WE DO launcht 'Öko statt Ego'-Kampagne %%%


WE DO kommuniziert mit der neuen Kampagne für die Naturkostbranche deren nachhaltige Position (Foto: Öko statt Ego)

Das Thema Nachhaltigkeit ist in aller Munde – die Naturkostbranche lebt diesen Gedanken schon seit längerem. Nun beziehen Bioläden und Biohersteller im Rahmen der Kampagne 'Öko statt Ego' Position, die am 29. September auf der Fachmesse BioSüd an den Start ging. Konzeption, Strategie und Umsetzung stammen von der Berliner Agentur WE DO communication.

Als Auftraggeber steht der Bundesverband Naturkost und Naturwaren (BNN) hinter der Kampagne. Die Konsumenten erfahren auf der Kampagnen-Webseite www.ökostattego.de und bei Facebook, Instagram und Twitter, warum der Einkauf im Bio-Fachhandel die nachhaltigste Art des Einkaufens ist. Außerdem finden sie dort Hintergrundgeschichten aus den Bio-Unternehmen und praktische Nachhaltigkeits-Tipps. Die Geschäfte der Kampagnenpartner sind zudem durch Store Branding sichtbar.

"Als Konsumenten sind wir heute mehr gefragt denn je: Unsere Kaufentscheidung für ein hochwertiges Bio-Produkt setzt auch ein Zeichen für Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Bio-Diversität", erklärt Kampagnen-Leiterin Kathrin Jäckel, Mitglied der Geschäftsführung des BNN.

WE DO entwickelte neben den Imagemotiven und der Website inklusive Webshop und Newsletter auch Kampagnenmaterialien wie Messestand, Shirts, Buttons, Ausstattung und Branding der Kampagnenpartner. Auch das Logo und Corporate Design stammt von der Berliner Agentur. Zudem betreut das Team um WE DO-Gründer und Geschäftsführer Gregor Blach die Social-Media-Kanäle der Kampagne. "Seit vielen Jahren haben wir die Agentur und unser Kundenportfolio auf gesellschaftliche Kampagnen mit Inhalt und Haltung hin entwickelt", so Blach. "Daher ist es uns ein Herzensanliegen, mit dieser Kampagne Menschen zu nachhaltigem Konsum und bewusstem Einkaufen anzuregen."



zurück

(as) 07.10.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram