New Business

Aktivbank vergibt Etat an Triplesense Reply

%%%Aktivbank vergibt Etat an Triplesense Reply%%%


Julia Saswito, Geschäftsführerin von Triplesense Reply, freut sich über den Etat-Gewinn (Foto: Triplesense Reply)

Die Frankfurter Digital-Agentur Triplesense Reply begrüßt die Aktivbank AG im Kundenportfolio. Das Pforzheimer Kreditinstitut fällte seine Entscheidung nach einem Pitch. Triplesense Reply soll künftig das Finanzprodukt 'Factoring' der DZB-Tochter digitalisieren und automatisieren. Ziel ist, die dafür notwendigen Prozesse vollständig online abzuwickeln. Dazu gehört unter anderem das Beantragen der Verträge durch den Kunden. Weitere Projekte im Bereich digitale Transformation sind in Planung.

Die heute 90-köpfige Agentur wurde 1999 von Katajoun Parandian-Kurz in Frankfurt am Main gegründet. Seit 2013 gehört die Agentur zur international tätigen Reply Gruppe und bildet als Triplesense Reply in Deutschland gemeinsam mit Schwesterunternehmen unterschiedlicher Kompetenzen den Geschäftsbereich Reply Digital Experience. Auf der Kundenliste des Teams in Frankfurt am Main stehen Unternehmen wie Fresenius Medical Care, thyssenkrupp Elevator, BASF, Vorwerk oder die Deutsche Bahn.

Reply Digital Experience steht hierzulande mit einem Honorar-Umsatz von 86 Millionen Euro auf Platz drei im Ranking der größten Digital-Agenturen Deutschlands. Im Oktober 2018 hatte die Gruppe die Hamburger Agentur elbkind gekauft.

Mehr über die Zusammenarbeit mit der Aktivbank und die Arbeitsweise der Agentur lesen Interessierte in der aktuellen Print-Ausgabe 09/2019 von 'new business'. Hier geht es zur Heftbestellung.



zurück

() 26.02.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen