New Business

MAX-Award: Startschuss für das Online-Voting

%%%MAX-Award: Startschuss für das Online-Voting %%%

(Logo: Deutscher Dialogmarketing Verband)
(Logo: Deutscher Dialogmarketing Verband)

23 Arbeiten haben es auf die Shortlist geschafft - ob sie Bronze, Silber oder Gold gewinnen, entscheidet das öffentliche Online-Voting, das heute startet: Der Deutsche Dialogmarketing Verband (DDV) setzt bei seinem jährlichen Dialogmarketing-Wettbewerb MAX-Award auf Engagement. "Egal, ob großes Network oder kleine Agentur, die Chancen sind für jeden Shortlistkandidaten gleich. Wer die meisten Teilnehmer mobilisiert, hat den MAX in Gold verdient“, sagt DDV-Präsident Patrick Tapp.

Serviceplan dominiert die Shortlist

Auf der Website des Awards werden die Kampagnen, die sich qualifizieren konnten, anhand von Casefilmen und weiteren Informationen vorgestellt. Die Shortlist dominiert Serviceplan: Die Münchner Kreativagentur hat sechs Cases im Rennen. DDB ist mit drei Arbeiten dabei, Kolle Rebbe, LaRed und Heimat mit jeweils zwei Projekten. In die Auswahl der DDV-Fachjury haben es zudem Philipp und Keuntje, achtung, fischerAppelt, Elbfeuer, Ogilvy, Scholz & Friends und GKK Dialog geschafft sowie mit dem Retailer Jako-o auch ein Unternehmen, das ohne Agentur antritt.

Award-Show auf der OMR

Unter https://www.max-award.de/online-voting.html kann jeder Teilnehmer, der über eine gültige E-Mailadresse verfügt, einmal voten und dabei bis zu drei Arbeiten seine Stimme geben.

Die Online-Wahl läuft noch bis zum 22. April 2019. Wie sich das Edelmetall auf die 23 Shortlist-Kandidaten verteilt, zeigt sich am 7. Mai in Hamburg. Die Preisverleihung findet in diesem Jahr erstmals im Rahmen des OMR Festivals statt.




zurück

(is) 25.03.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen