New Business

Wynken Blynken & Nod kreiert Kampagne für das Dockville-Festival

%%%Wynken Blynken & Nod kreiert Kampagne für das Dockville-Festival%%%

Die Dockville-Kampagne ist auf Großflächenplakaten, CLPs und als Szene-Plakatierung zu sehen (Foto: Wynken Blynken & Nod)
Die Dockville-Kampagne ist auf Großflächenplakaten, CLPs und als Szene-Plakatierung zu sehen (Foto: Wynken Blynken & Nod)

Für Hamburger ist das "Dockville" eine feste Institution. Doch die Festivallandschaft in Deutschland wird immer größer und bunter. Um sein Profil als 'unkonventionelles Festival für Musik und Kunst' zu schärfen, setzt das MS Dockville Festival jetzt das erste Mal auf eine deutschlandweite Out-Of-Home Kampagne. Verantwortlich ist die Hamburger Agentur Wynken Blynken & Nod, die zum ersten Mal für das Dockville gearbeitet hat.

Dockville-Geschichten im Schnelldurchlauf

Die Kampagne bricht mit den Sehgewohnheiten der Festival-Zielgruppe, indem sie die gelernte Optik eines Line-ups nutzt, um im Schnelldurchlauf Festival-Geschichten vom "Dockville" zu erzählen.
Die Kampagne ist in großen deutschen Städten auf Großflächenplakaten, CLPs und als Szene-Plakatierung zu sehen. Für die Sozialen Medien hat Wynken Blynken & Nod eine Reihe von Plakaten an ungewöhnlichen Plätzen in Hamburg platziert. Die Orte spielen eine zentrale Rolle in den jeweiligen Festival Geschichten: ein Getränke-Kühlschrank beim Szene-Späti, ein Regal mit Sprühdosen im Baumarkt, ein Plakat im Döner-Laden, eins im Glitter-Sortiment in der Drogerie ... Die Dokumentation dieser Motive verlängert die Kampagne in die Sozialen Netzwerke.

Wynken Blynken & Nod wurde 2015 von Matthias Erb und Jens Theil gegründet und hat neben Markenkampagnen für Thalia, myToys und About You auch die Kampagne für die diesjährige Millerntor Gallery realisiert.

Das MS Dockville Festival im Hamburger Stadtteil Wilhelmsbug findet 2019 zum 13. Mal statt. Es setzt auf die Kombination von Musik und bildender Kunst.




zurück

(sh) 13.08.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen