ZDF Werbefernsehen: Sportangebot zieht neue Kunden an

%%%ZDF Werbefernsehen: Sportangebot zieht neue Kunden an%%%


Hans-Joachim Strauch, Geschäftsführer des ZDF Werbefernsehen, blickt trotz der Krise auf dem TV-Werbemarkt optimistisch auf das Jahr 2019 (Foto: ZDF Werbefernsehen)

Stürmische Zeiten auf dem deutschen TV-Werbemarkt: Zahlreiche Vermarkter von privater Sendern, unter ihnen etwa IP Deutschland und SevenOne Media, mussten ihre Umsatzprognosen im vergangenen Jahr nach unten korrigieren. Davon ausgenommen waren die Werbezeiten-Verkäufer vom Mainzer Lerchenberg. Dem ZDF Werbefernsehen gelang das Kunststück, die Umsätze zweistellig zu steigern.

Auch mit dem Start in das neue Jahr zeigt sich Geschäftsführer Hans-Joachim Strauch zufrieden. "Wir sind gut ins Jahr 2019 hineingekommen. Das Jahr ist angelaufen, wie andere gute Jahre auch." Auch wenn die ZDF-Werbetochter voraussichtlich unter den Werten von 2018 bleiben wird, ist Strauch im Hinblick auf die weitere Entwicklung des eigenen Geschäfts zuversichtlich. "Unser Programm-Umfeld mit langlebigen Formaten und einem treuen Publikum wird weiterhin verlässliche Leistungswerte liefern und macht uns damit für den Werbemarkt berechenbar." Große Programm-Änderungen im werberelevanten Zeitraum seien deshalb vorerst nicht geplant.

Trotz fehlender Großereignisse sieht Strauch aber auch im Programmbereich Sport vielversprechende Alternativen für Unternehmen. " Wir können sagen, dass sich Handball-Turniere inzwischen als attraktives Programm-Umfeld bei Werbekunden etabliert haben." Darüber hinaus sei Wintersport vor allem "wegen der kurzen und aufmerksamkeitsstarken Werbe-Slots" für Werbetreibende interessant, "weil die wenigen Spots in den natürlichen Programmablauf eingebettet" seien. Das Sportangebot ist auch in anderer Hinsicht wichtig für den Mainzer Vermarkter. Vor allem Kunden, die normalerweise nicht im Regelprogramm Werbezeit einkaufen würden, fänden so den Weg zum ZDF.

Wie die vorläufige Bilanz der Wintersport-Übertragungen ausfällt, wie sich die Zusammensetzung des Kundenportfolios entwickelt hat und welche Entwicklungen auf dem Gesamtwerbemarkt zu erwarten sind, verrät Hans-Joachim Strauch, Geschäftsführer des ZDF Werbefernsehens, im Interview. Den gesamten Beitrag lesen Sie in der aktuellen Print-Ausgabe von 'new business' (Nr.11/ET: 11.3.19). Hier geht es zur Bestellung.



zurück

(mak) 11.03.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram