ANZEIGE


ANZEIGE

'Stern' führt Online-Bezahl-Angebot ein

%%%'Stern' führt Online-Bezahl-Angebot ein%%%


Unter dem Namen Stern Plus startet Gruner + Jahr heute (6.11.2019) ein neues kostenpflichtiges Digital-Angebot seiner Traditionsmarke. Das Produkt war bereits im Oktober 2019 im Zuge des Launch von Stern Crime Plus angekündigt worden. Allerdings fehlten bislang ein genauer Starttermin und Details zur Preis- und Angebotsgestaltung (Hier lesen Sie mehr).

Nun stehen die Einzelheiten fest: Mit 'Stern Plus' will das Hamburger Medienhaus Leser erreichen, die sich "jenseits der schnellen Nachricht für Hintergründe und Service interessieren". Das Abonnement bietet Artikel zu wichtigen Themen, ausgewählte Inhalte als eingelesene Audiostorys, Podcasts zu beliebten Heftrubriken wie 'Die Diagnose' sowie multimediale Reportage-Projekte wie 'Die Überlebenden'. Expliziert ist auch die Rede von "täglich neuen exklusiven Online-Inhalten". Darüber hinaus hören Endkunden den 'Stern Crime'-Podcast 'Wahre Verbrechen', der normalerweise Audible-Kunden oder Stern Crime Plus-Abonnenten vorbehalten ist. Als besonderes Feature können sich Nutzer direkt mit der Redaktion austauschen, an Umfragen teilnehmen und Fragen stellen. 'Stern'-Redakteure wollen per Video antworten.

Fester Bestandteil von Stern Plus ist das wöchentliche E-Paper des 'Stern', das online und offline zur Verfügung steht. Zudem erhalten Nutzer Zugriff auf Zusatzfunktionen wie die Angabe der Lesezeit, eine Merkliste oder der automatisierte Wiedereinstieg an der letzten Lese- oder Hörposition. Die Inhalte von Stern Plus sollen werbefrei ausgespielt werden.

Das digitale Abonnement mitsamt E-Paper der Wochenzeitschrift kostet 13,99 Euro im Monat. Im Verbund mit dem Print-Magazin ist das Angebot für 23,99 Euro im Monat zu haben. Zum Vergleich: Die gedruckte 'Stern'-Ausgabe ist im Handel zu einem Copypreis von 4,90 Euro erhältlich. Für bestehende 'Stern'-Abonnenten gibt es Sonderkonditionen. Zum Start bietet Stern Plus ein Probe-Abo mit 30 Tagen Gratis-Zugang an. Für den Aufbau der technischen Plattform hinter Ster Plus hat Gruner + Jahr im Rahmen der Google Digital News Initiative eine Anschubfinanzierung erhalten.

"Mit Stern Plus setzen wir auch im digitalen Bezahljournalismus auf ausgewählte, exklusive Geschichten, die eng mit der Lebenswirklichkeit unserer LeserInnen verbunden sind", beschreiben Anna-Beeke Gretemeier und Florian Gless, beide 'Stern'-Chefredakteure den neuen Paid-Service. "Dafür arbeiten die Print- und Digital-Redaktion des 'Stern' noch vernetzter als ohnehin schon zusammen und intensivieren den Austausch mit den NutzerInnen, um gemeinsam mit ihnen Stern Plus stetig weiterzuentwickeln. Diese neue Form von Digitaljournalismus erlaubt uns, aufwendigere Recherchen zu betreiben und sämtliche Inhalte von der Stern-Dokumentation verifizieren zu lassen."

Carina Laudage, Geschäftsführerin Digital, G+J Medien GmbH, sagt: "Wir haben den digitalen 'Stern' in den letzten Jahren zu einem relevanten, reichweiten- und umsatzstarken Angebot ausgebaut. Mit Stern Plus gehen wir nun den nächsten Schritt in unserer Strategie und bieten ein digitales Abo-Modell an."





zurück

(mak) 06.11.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram