Plant Funke den Ausstieg beim Elbe Wochenblatt?

%%%Plant Funke den Ausstieg beim Elbe Wochenblatt?%%%

Die 'Kieler Nachrichten' (KN) wollen ihr Engagement im Hamburger Anzeigenblatt-Markt ausbauen und planen den Kontrollerwerb der Elbe Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG und der Direkt Redaktionsservice GmbH. Ein entsprechendes Vorhaben bestätigte KN-Geschäftsführer Sven Fricke auf unsere Anfrage. Derzeit hält die Kieler Zeitung, Verlags- und Druckerei KG GmbH & Co 75,1 Prozent der Anteile an dem Anzeigenblatt, das in einer Auflage von 292.700 Exemplaren erscheint. Die restlichen 24,9 Prozent liegen bei der Essener Funke Mediengruppe, die offenbar Anteile verkaufen oder komplett aussteigen will. Details nannte Fricke nicht. Madsack ist übrigens Gesellschafter der 'Kieler Nachrichten'.



zurück

(mm) 13.01.2020


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram