ANZEIGE

Bundesliga-Medienrechte: DFL verschiebt Ausschreibung

%%%Bundesliga-Medienrechte: DFL verschiebt Ausschreibung %%%

(Foto: DFL)
(Foto: DFL)

Die Corona-Pandemie hat nun auch Auswirkungen auf die Vergabe der Medienrechte für die 1. und 2. Fußball-Bundesliga: Ursprünglich war ein Termin im Mai 2020 geplant, nun ist eine Vergabe ab Juni dieses Jahres vorgesehen. Das beschloss das DFL-Präsidium heute (24. März 2020) in einer mehrstündigen Video-Konferenz.

"Ziel der DFL ist es, den Fokus zunächst auf die Bewältigung der gegenwärtigen Herausforderungen zu richten", heißt es in einer Mitteilung des Verbands. Am vergangenen Freitag (20. März 2020) hatte das Bundeskartellamt der DFL grünes Licht für das eingereichte Vermarktungskonzept gegeben, das die Übertragungen der Spiele ab der Saison 2021/22 regeln soll.

Außerdem hat das Präsidium beschlossen, der Mitgliederversammlung eine weitere Aussetzung des Spielbetriebs in der 1. und 2. Bundesliga bis mindestens 30. April 2020 zu empfehlen. Die Zusammenkunft der Clubs beider Spielklassen ist für den 31. März 2020 vorgesehen.





zurück

(mak) 24.03.2020


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram