ANZEIGE

Hörfunkanbieter gründen Daten- und Audiodienstleister Crossplan Deutschland

%%%Hörfunkanbieter gründen Daten- und Audiodienstleister Crossplan Deutschland%%%


Thomas Kabke-Sommer übernimmt die Leitung des gegründeten Daten- und Audio-Unternehmens Crossplan Deutschland (Quelle: Crossplan Deutschland)

Die Radiogesellschaften Regiocast, und NWZ/Frank Otto sowie die Hörfunksender Radio 7, bigFM, Antenne1, RPR Radio und Radio Regenbogen bündeln ihre Kräfte in den Bereichen Programmatisches Datamanagement und Konzeption von Content Driven Audio-Kampagnen und haben dazu den Dienstleister Crossplan Deutschland gegründet. Das in Hamburg ansässige Unternehmen wird fortan für mehr als 20 Radiosender "die digitalen Audio-Inventare aus über 40 Millionen Hörstunden pro Monat" bündeln, strukturieren und in attraktive Zielgruppen-Segmente für den Werbemarkt aufbereiten. Die detaillierten Informationen über die digitale Hörerschaft stehen für Targeting-Optionen im regionalen Online-Audio-Werbemarkt sowie in der nationalen Vermarktung zur Verfügung.

Zudem berät das Consulting die angeschlossenen Publisher in digitalen Fragestellungen. Weiterhin wird Crossplan Deutschland gemeinsam mit Content-Agenturen nationale Audio-Content-Angebote konzipieren und crossmedial ausspielen. Thomas Kabke-Sommer übernimmt die Geschäftsführung des Joint-Ventures.

"Die Kombination aus relevanter Reichweite und datenbasierter Zielgruppenansprache liefert den größten Hebel für eine signifikant bessere Werbeeffizienz", sagt Frank Bachér, Digitalchef des ebenso in Hamburg ansässigen Audiovermarkters RMS. "Daher zählen die umfassende Sammlung von relevanten Daten und die darauf basierende Veredelung von Audio-Werbeinventar zu den wichtigsten Aufgaben, denen sich die Gattung widmen muss. Über kurz oder lang werden fast alle Werbeinventare digital ansteuer- und programmatisch optimierbar sein. Wir begrüßen es daher sehr, dass führende Privatsender mit der Gründung von Crossplan Deutschland eine übergreifende Datenstrategie umsetzen, die First Party Data, also eigene Datensammlungen, in ausreichender Quantität und Qualität für die Vermarktung zur Verfügung stellt.“




zurück

(mak) 12.02.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram