ANZEIGE

Gruner + Jahr startet Magazin 'JWD' von Joko Winterscheidt

%%%Gruner + Jahr startet Magazin 'JWD' von Joko Winterscheidt%%%

Gruner + Jahr führt neue Zeitschriftenmarke 'JWD' von Joko Winterscheidt ein (Quelle: Gruner + Jaht)
Gruner + Jahr führt neue Zeitschriftenmarke 'JWD' von Joko Winterscheidt ein (Quelle: Gruner + Jaht)

Der Trend, berühmte Persönlichkeiten als Zeitschriftenmarken einzuführen, hält an: Nach 'Barbara' , ' Hirschhausens Stern Gesund leben' folgt nun der nächste Titel-Launch: Am 22. März bringt das Hamburger Verlagshaus Gruner + Jahr mit 'JWD' das erste Magazin von Joko Winterscheidt auf den Markt. Der Name steht für 'Joko Winterscheidts Druckerzeugnis' oder für 'Janz weit draußen“, wie das Medienhaus mitteilen lässt. Der Titel, der zur Markenfamilie des 'Sterns' gehört', ist ein junges Reportagemagazin angelegt, das nach Angaben des Verlags "ungewöhnliche Geschichten aus einer sehr persönlichen Perspektive erzählt und der Welt auf Jokos Art begegnet". Das Heft verbinde Abenteuerlust, Mut, Witz und Neugierde des TV-Moderators mit der Reportertradition des 'Stern'.

Eingebettet sind die Reportagen in zwei weitere Heftteile: 'Das beste von Welt' bildet den Hefteinstieg mit Produkten, Trends und Kolumnen. Die Rubrik 'Lifestyle für…' ist ein monothematischer Schwerpunkt über Mode und Stil. Für Heft eins wählte die Redaktion das Thema 'Rockstars' und fotografierte eine Modestrecke bei einem Rockkonzert. Mit jedem Heft erhält der Leser außerdem einen Reiseführer. In der Launch-Ausgabe führt das Booklet 'Der Kleine Winterscheidt – Tag & Nacht-Guide' den Leser nach Thessaloniki.

Begleitet wird die Neueinführung von 'JWD' durch eine Werbekampagne mit TV-Spots, Kinowerbung und Printanzeigen sowie mit Werbemaßnahmen im Hörfunk, in Online-, Social-Media-Kanälen und am Point of Sale. Das Bruttomediavolumen gibt der Verlag mit mehr als 2,5 Millionen Euro an.

"Wir machen ein Magazin über Menschen, Orte und Absurditäten für jeden, der Bock auf gute Geschichten hat", erklärt Joko Winterscheidt, Editor-at-very-large von 'JWD' das Konzept des Magazins. "Mein eigenes Magazin zu machen, das meinen Namen trägt und die Stories erzählt, die ich selbst spannend finde – das ist für mich als Magazin-Junkie der Jackpot!"

Christian Krug, Chefredakteur 'Stern' und 'JWD' ergänzt: "Die Reportagen bilden das Herzstück von 'JWD.' Wir haben diesen Heftteil 'Per Anhalter durch die Galaxis' genannt und gleichzeitig ein Leitbild für unsere Reporter gefunden: Sie stürzen sich in ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang. Manchmal kommen sie nicht mit der Geschichte zurück, die sie geplant hatten. Gewiss ist aber: Was sie auf ihrer Reise erlebt haben, ist so spannend, dass es sich lohnt, es weiterzuerzählen."




zurück

(mak) 19.03.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram