ANZEIGE

Der frühere 'Stern'-Chefredakteur Thomas Osterkorn startet 'Hiddensee neu entdecken'

%%%Der frühere 'Stern'-Chefredakteur Thomas Osterkorn startet 'Hiddensee neu entdecken'%%%


Thomas Osterkorn, langjähriger Chefredakteur des 'Stern', hat jetzt den Verlag Leuchtfeuer Hiddensee gegründet. Erstes Projekt ist der Magazin-Reiseführer 'Hiddensee neu entdecken 2018/2019'. Das Layout entstand bei der Hamburger Agentur bp Content.

"Nach meiner Gruner + Jahr-Zeit schwebte mir im Kopf herum, noch etwas Publizistisches zu machen, und dafür braucht man ein Dach. Also habe ich den Verlag gegründet", erklärt Osterkorn: "Die Idee für den Magazin-Reiseführer ist auf Hiddensee entstanden, weil es keinen Reiseführer allein für diese Ostseeinsel gibt, auf der ich jetzt einen Zweitwohnsitz habe. Hiddensee wird immer reduziert auf das Gerhart-Hauptmann-Haus, den Leuchtturm und irgendetwas mit Sanddorn und dann war es das auch schon. Dieses Problem habe ja viele kleinere Urlaubsregionen. Eine Idee könnte sein, solche Magazin-Reiseführer auch für andere Orten zu produzieren, über die es entweder nichts gibt oder die, wie Hiddensee, nur als Appendix von Rügen, Mecklenburg-Vorpommern oder Stralsund vorkommen."

Das 92 Seiten umfassende Magazin enthhält zahlreiche opulente Fotostrecken der autofreien Ostseeinsel. Osterkorn: "Ich habe versucht eine gute Mischung zu finden aus Bildelementen, journalistischen Geschichten und Nutzwert."

'Hiddensee neu entdecken' ist zunächst nur in der Region in einer ersten Test-Auflage von 4.000 Exemplaren mit einem Copypreis von 9,80 Euro erschienen. Geplant ist, den Magazin-Reiseführer jährlich in aktualisierter Form neu herauszugeben. Bei der zweiten Auflage, die unter anderem in den Bahnhofsbuchhandel geht, soll die vertriebliche Verantwortung beim dpv, Hamburg, liegen.


zurück

() 26.03.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram