ANZEIGE

vwd Group geht an Infront ASA aus Norwegen

%%%vwd Group geht an Infront ASA aus Norwegen%%%

Die traditionsreiche vwd-Gruppe mit Stammsitz in Frankfurt bekommt einen neuen Eigentümer. vwd, Lösungsanbieter von Software für die Investmentindustrie und früher vor allem bekannt durch seinen Wirtschaftsnachrichtendienst, wird an das norwegische Unternehmen Infront ASA, Anbieter von globalen Marktdatenlösungen sowie News-, Analytic und Trading Tools, verkauft. Bisher gehörte vwd zum Portfolio des Investment-Unternehmens Carlyle.

Infront wurde 1998 vom heutigen CEO Kristian Nesbak und CIO Morten Lindeman gegründet und ist an der Osloer Börse notiert. Durch den Zusammenschluss mit vwd werden beide Unternehmen nach eigenen Angaben zu einem führenden Full-Service-Anbieter in Europa für real-time Marktinformationen, Portfolio Management- sowie regulatorische Lösungen für die Finanz- und Investmentindustrie mit ca. 3.600 Kunden und 90.000 professionellen Nutzern.

Die Transaktion wird nach formaler Genehmigung durch die jeweiligen Regulatoren vollzogen, die Parteien gehen von einem Vollzug im zweiten Quartal 2019 aus.



zurück

() 15.04.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram

ANZEIGE